Ätzende Flüssigkeiten ausgetreten 64-Jähriger bei Betriebsunfall in Osnabrück verletzt

Von pm

Eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestand laut Polizei nicht. Symbolfoto: Michael GründelEine Gefahr für die Öffentlichkeit bestand laut Polizei nicht. Symbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Bei einem Betriebsunfall auf einem Firmengelände ist am Montagnachmittag ein 64-jähriger Mitarbeiter verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Betriebsunfall gegen 16.30 Uhr auf einem Firmengelände an der Elbestraße. Aus einem 200 Liter Fass sei bei Verladearbeiten eine ätzende Flüssigkeit ausgetreten (Epoxidharz). Ein 64-jähriger Mitarbeiter wurde dabei verletzt.

Das Betriebsgelände sei durch die Feuerwehr abgesperrt worden, teilt die Polizei weiter mit. Die Feuerwehr mit ABC-Trupp war längere Zeit damit beschäftigt, die ausgetreten Flüssigkeit zu binden. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestand nicht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN