zuletzt aktualisiert vor

Kathedralhonig für die Kindergärten Im Garten des Dompfarrers leben jetzt zwei Bienenvölker

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Kinder aus den Kindertagesstätten St. Barbara und St. Petrus durften schon mal mit dem Finger probieren. Imker Harald Emmerich passte auf, dass die Bienen den kleinen Schleckermäulchen nichts taten. Foto: Hermann HaarmannDie Kinder aus den Kindertagesstätten St. Barbara und St. Petrus durften schon mal mit dem Finger probieren. Imker Harald Emmerich passte auf, dass die Bienen den kleinen Schleckermäulchen nichts taten. Foto: Hermann Haarmann

pm Osnabrück. Im Garten von Dompfarrer Ulrich Beckwermert gibt es seit März zwei Bienenvölker. Deren Honig wurde jetzt unter Aufsicht von Imker Harald Emmerich getestet. Demnächst ist Erntezeit.

„Wir werden ihn wahrscheinlich als ,Kathedral-Honig‘ an unsere Kindergärten abgeben“, kündigte Beckwermert an. Er und sein Team hatten die Idee, einen Teil des rund tausend Quadratmeter großen Pfarrgartens ökologisch auszurichten. Dafür wurden auch Obstbäume und Kartoffeln gepflanzt.

Die Äpfel werden an die drei Kindertagesstätten der Dompfarrei weitergegeben und die Kartoffeln beim „Fest der Ehrenamtlichen“ im Januar zu Puffern verarbeitet. Wie sich der Öko-Pfarrgarten entwickelt, wollen die Jungen und Mädchen aus den Kindertagesstätten weiter beobachten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN