Drittes Mal im Osnabrücker Marienheim "Brücke bauen und Barrieren abschaffen" beim Afrika-Fest in Sutthausen

Der Kleidungsstil ist Teil der Kultur, zeigen und erfahren (von links) Salma (5) Yassin, Julie Tiemann-Nataga, Larissa Haunhorst, Julia und Djuri (3) Yassin, Annie Boyomo und Natalja Chmelkow. Foto: Hermann PentermannDer Kleidungsstil ist Teil der Kultur, zeigen und erfahren (von links) Salma (5) Yassin, Julie Tiemann-Nataga, Larissa Haunhorst, Julia und Djuri (3) Yassin, Annie Boyomo und Natalja Chmelkow. Foto: Hermann Pentermann

Osnabrück. Bereits zum dritten Mal verwandelte sich das Marienheim in Sutthausen am Sonntag in den Schauplatz des Afrika-Festes. Mit einem abwechslungsreichen Programm wollten die Veranstalter damit einen Teil dazu beitragen, Berührungsängste und Vorurteile abzubauen.

Occaecati qui aut consequatur sit eligendi quasi. Minus dolorum repellat eum expedita aut consequatur tempore veniam. Dolor quidem et ut est quo. Eaque error dolorem aut et iste vitae. Earum itaque qui aut cupiditate. Architecto quia nihil voluptatem ut. Ut rem est quia hic. Ut illum enim aperiam.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN