So stark steigen Osnabrücker Mieten Was die Mietpreisbremse seit ihrer Einführung in Osnabrück gebracht hat

Die Mietpreisbremse konnte nicht verhindern, dass der Wohnungskonzern Vonovia für sanierte Wohnungen in der Thomasburgstraße in Osnabrück-Schinkel aktuell Mieten von rund 10 Euro pro Quadratmeter nimmt. Laut Osnabrücker Mietspiegel müsste der Preis für diese Wohnungen zwischen 6 und 7 Euro pro Quadratmeter liegen, wie der Mieterverein erklärt. Foto: André HavergoDie Mietpreisbremse konnte nicht verhindern, dass der Wohnungskonzern Vonovia für sanierte Wohnungen in der Thomasburgstraße in Osnabrück-Schinkel aktuell Mieten von rund 10 Euro pro Quadratmeter nimmt. Laut Osnabrücker Mietspiegel müsste der Preis für diese Wohnungen zwischen 6 und 7 Euro pro Quadratmeter liegen, wie der Mieterverein erklärt. Foto: André Havergo
André Havergo

Osnabrück. Die Mietpreisbremse wird auch in Osnabrück bis zum Jahr 2025 verlängert. Doch was hat das regulierende Instrument, das Mieter entlasten soll, seit Einführung im Dezember 2016 wirklich gebracht? Unsere Redaktion beschreibt, wie sich die bei einem großen Immobilienportal inserierten Osnabrücker Mieten seither entwickelt haben. Osnabrücker Immobilienexperten bewerten die Mietpreisentwicklung.

Die durchschnittliche Osnabrücker Miete hat sich dem Onlineportal "Immobilienscout 24" zufolge von Ende 2016 bis Mitte 2019 um zwölf Prozent erhöht. Während die durchschnittliche Osnabrücker Kaltmiete im vierten Quartal 2016 demnach bei 7,0

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN