VHS Osnabrück stellt neues Programm vor 100 Jahre Bildung für alle

Das Programm für das kommende Herbstsemester der Volkshochschule Osnabrück. Foto: David EbenerDas Programm für das kommende Herbstsemester der Volkshochschule Osnabrück. Foto: David Ebener

Osnabrück. 100 Jahre Volkshochschule Osnabrück – alles beim Alten oder auch nicht? "Teils, teils", könnte die Antwort lauten. Denn auf der einen Seite ist der Auftrag, Bildung für breite Bevölkerungsschichten zu ermöglichen gleich geblieben, auf der anderen Seite reagiert das Programm der VHS zu jedem Semester auf die sich verändernden gesellschaftlichen Gegebenheiten.

Das neue, jetzt beginnende Semester spiegelt diese hundertjährige Tradition der VHS wider. Es gibt viel Neues im Programm wie zum Beispiel eine Stadtrundfahrt im historischen Doppeldecker, bei der es nicht nur um das klassische Sightseeing geht, sondern auch kostenlos in die spanische, türkische oder italienische Sprache geschnuppert werden kann. Aber auch viel Traditionelles wie zum Beispiel die Angebote zu Themen der EDV und der beruflichen Bildung oder im Bereich Gesundheit ist wieder vertreten.Die Bereichsverantwortlichen (v.l.) Joyce Noufélé, Angelika Schlößer, Felicitas Kröger, Bernd Müller, Astrid Dinter und Kai Albrecht präsentieren mit VHS-Leiter Tobias Pischel de Ascensão das Programm für das kommende Herbstsemester. Foto: David Ebener

Etliche Veranstaltungen ranken sich auch um den runden Geburtstag der Bildungseinrichtung im Stüvehaus. So zum Beispiel die "Lange Nacht der Volkshochschulen", die sich nicht allein in der Vorstellung einzelner Programme aus den verschiedenen Themenbereichen der VHS erschöpft, sondern mit einer öffentlichen großen Party das Jubiläum entsprechend feiert. Dazu gehört auch das "Wortfindungsamt" der Hamburger Künstlerin Sigrid Sandmann, die in ihrem interaktive Kunstprojekt im pinken Bauwagen Wortneuschöpfungen, Lieblingsworte oder auch völlig unsinnige Neuschöpfungen entgegennimmt, sie ausdruckt und laminiert, damit die Wortschöpfer sie an einer ihnen lieben Stelle in Osnabrück auslegen können. 

Auch das Staatliche Bauhaus feiert in diesem Jahr seinen 100-jähriges Jubiläum. Verschiedene Veranstaltungen in Kooperationen mit dem Museumsquartier und dem Kunst- und Museumsverein würdigen den Bauhaus-Geburtstag. Unter anderem ist ein Vortrag von Anja Baumhoff vorgesehen, der sich unter dem Titel "Mythos Bauhaus" differenziert und auch kritisch mit der einstmals rebellischen Reformschule auseinandersetzt. 

Die Volkshochschule Osnabrück feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Foto: David Ebener

Neben den neuen Programmpunkten und Highlights bietet das kommende Semester aber auch Altbewährtes, wenngleich mit neuen Themen. So widmet sich das Colloquium Dritte Welt dem Thema "Rebellion der Jugend" an den Beispielen Nicaragua, Venezuela, Algerien und Indonesien. Aktuelle Vorträge von Korrespondenten wie Christoph Reuter zum Thema Libanon oder Udo Lielischkies über die aktuelle Politik Russlands geben Einblicke aus erster Hand. 

Etwa 1000 Angebote in den Bereichen Kunst und Kultur, Gesundheit und Bewegung, Medien und EDV, Beruf und Qualifikation, Sprachen, Psychologie und Kommunikation sowie Politik und Gesellschaft umfasst das Programmheft für das neue Semester. Es ist erhältlich in den Sparkassen, öffentlichen Gebäuden und anderen Verteilstellen in und um Osnabrück. Außerdem gibt es das Programm im Internet unter www.vhs-os.de. Für Fragen zum Programm und den verschiedenen Angeboten stehen die VHS-Mitarbeiter unter der Telefonnummer 0541/323-2234 zur Verfügung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN