Fahrerlose Solar-Schwebebahn Preiswert und klimaschonend: Das Geheimnis des Osnabrücker Sungliders

Oben eine Schwebebahn, unten eine Flotte von Mini-Elektrobussen – alles fahrerlos und solarbetrieben: So stellt sich die Firma Sunglider in Osnabrück und Umgebung den ÖPNV von morgen vor. Fotomontage: Sunglider/Dieter OttenOben eine Schwebebahn, unten eine Flotte von Mini-Elektrobussen – alles fahrerlos und solarbetrieben: So stellt sich die Firma Sunglider in Osnabrück und Umgebung den ÖPNV von morgen vor. Fotomontage: Sunglider/Dieter Otten

Osnabrück. Mit einer selbstfahrenden Solar-Schwebebahn aus dem 3-D-Drucker will die Firma Sunglider die Region Osnabrück vor dem Verkehrskollaps bewahren – und zugleich Klimaprobleme lösen. Kosten? Angeblich nur ein Bruchteil im Vergleich zur Straßenbahn. Wir erklären, auf welche Zahlen sich die Planer stützen.

Nichts weniger als eine "Revolution des öffentlichen Nahverkehrs" versprechen die Osnabrücker Unternehmer, die hinter dem 2018 gegründeten Start-up namens Sunglider stecken. Ihre Vision: eine autonom betriebene, sprich fahrerlose

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN