Sanierung trotz Protesten So sah der Osnabrücker Salzmarkt vor 25 Jahren aus

Das Baufeld für die Tiefgarage und das Sanierungsgebiet Salzmarkt ist im August 1994 vorbereitet. Der Blick vom Baukran geht nach Nordwesten mit den Türmen von St. Katharinen und St. Johann im Hintergrund. Foto: Klaus LindemannDas Baufeld für die Tiefgarage und das Sanierungsgebiet Salzmarkt ist im August 1994 vorbereitet. Der Blick vom Baukran geht nach Nordwesten mit den Türmen von St. Katharinen und St. Johann im Hintergrund. Foto: Klaus Lindemann

Osnabrück. Als Auftakt zur Sanierung der südlichen Innenstadt gilt der erste Rammschlag, mit dem im Juni 1994 der Bau der Salzmarkt-Tiefgarage begann. Osnabrücks sechste Großraum-Parkgarage mit 440 Stellplätzen ging planmäßig zum „Westfalentag“ an Allerheiligen 1995 in Betrieb.

„Da haben wir 30 Jahre lang drauf gewartet“, sagte Buchhändler Georg Leiber als Sprecher der Kaufmannschaft in der südlichen Johannisstraße. Der ehemalige Salzmarkt war zuvor zu einem unansehnlichen Hinterhofgelände verkommen. Der Stadt ge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN