Doppelkonzert in der Lagerhalle Osnabrück Dima Orsho singt beim Morgenland Festival Schlaflieder, die Kraft geben

Fantastische Sängerin, fantastische Band: Dima Orsho (2.v.r.) miit Jasser Haj Youssef, Manfred Leuchter und Robert Landfermann (von links). Foto: Thomas OsterfeldFantastische Sängerin, fantastische Band: Dima Orsho (2.v.r.) miit Jasser Haj Youssef, Manfred Leuchter und Robert Landfermann (von links). Foto: Thomas Osterfeld
Thomas Osterfeld

Osnabrück. Traditionelle Musik oder Musik, die sich eng an die Tradition anlehnt, hat das Morgenland Festival am Donnerstagabend präsentiert. Im zweiten Konzert des Abends hat Dima Orsho ihr neues Album "Hidwa. Lullabies für Troubled Times" vorgestellt.

Musik ist nicht nur eine schöne Kunst, Musik erzählt vom Leben. Für die Künstlerinnen, die den Donnerstagabend des Morgenland Festivals gestalten, heißt das – nicht nur, aber auch: Bomben, Tod und und zerstörte Lebensentwürfe. Die Musik erz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN