Utopie und Realität Künstlerin Regine Wolff stellt im BBK Kunst-Quartier aus

Springende Rehe, ein schleichender Wolf - auch große Formate stellt Regine Wolff im BBK Kunstquartier aus. Begleitet von der Klang-Performance Bert Fleißigs. Foto: Gert WestdörpSpringende Rehe, ein schleichender Wolf - auch große Formate stellt Regine Wolff im BBK Kunstquartier aus. Begleitet von der Klang-Performance Bert Fleißigs. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Den Konflikt zwischen unberührter Natur und Industriegesellschaft stellt die Künstlerin Regine Wolff in ihren Bildern dar, die sie zurzeit im BBK Kunst-Quartier unter dem Titel „Walden“ zeigt.

Regine Wolff mag den amerikanischen Schriftsteller Henry David Thoreau. Der Autor des Buches „Walden oder Hüttenleben im Walde“, der auch als Verfechter des zivilen Ungehorsams in die Geschichte einging, inspiriert die in Osnabrück lebende Künstlerin zu ihren Bildern. Bei ihr findet man die Porträts von Umweltaktivistinnen wie Greta Thunberg oder Verhaltensforschern wie Jane Goodall. Auch Thoreau und seinen Kollegen Ralph Waldo Emerson hat die Künstlerin kleinformatig porträtiert. Die Werke sind zurzeit im BBK Kunst-Quartier zu entdecken. Aber auch große Formate präsentiert Regine Wolff dort: Da springen Rehe durch den dunklen Wald und ein Wolf starrt den Betrachter mit großen weißen Augen an, als sei er mit einer Wildkamera bei Nacht fotografiert worden. Zu ihren eigenen Ursprüngen geht die in Prignitz aufgewachsene Künstlerin mit einer anderen Arbeit zurück: Wie in einem Märchen stehen an Hänsel und Gretel erinnernde Kinder vor einem großen, siebenstämmigen Baum. „Den Baum gab es in meiner Heimat tatsächlich dort. Ich habe viel in seinem Schatten gespielt“, erinnert sich Regine Wolff. Ihre Utopie von unberührter Natur konterkarierte sie in einem Bild mit Angehörigen der Iban, einem indigenen Volk auf Borneo, mit der Villa Stahmer in Georgsmarienhütte als Symbol für die Industrialisierung in der westlichen Welt.

Die themenbezogenen elektronische Klangperformance „Walden“ von Bert Fleißig wird am 31. Mai um 19 Uhr im Kunst-Quartier aufgeführt.

BBK-Kunst-Quartier (Bierstraße 33): „Walden“. Malerei von Regine Wolff. Bis 29. Juni, Di. - Fr. 14-18 Uhr, Sa. 11-16 Uhr. Infos unter www.bbk-osnabrueck.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN