zuletzt aktualisiert vor

Wer saß am Steuer? Mercedes schleift Motorradfahrer 150 Meter auf A1 bei Osnabrück mit

Von Lea Becker und Angelika Hitzke

Bei dem Unfall auf der A1 bei Osnabrück ist ein Motorradfahrer verletzt worden. Foto: NWM-TVBei dem Unfall auf der A1 bei Osnabrück ist ein Motorradfahrer verletzt worden. Foto: NWM-TV 

Osnabrück. Auf der A1 bei Osnabrück hat sich am Samstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei ist ein Motorradfahrer verletzt worden. Nun sucht die Polizei Zeugen. Das Fahrzeug war bereits zuvor durch rücksichtslose Fahrweise aufgefallen und hatte fast einen Radfahrer erfasst.

Nach Angaben der Polizei passierte der Unfall zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Nord und Osnabrück-Hafen in Fahrtrichtung Münster gegen 16 Uhr. Einem Sprecher der Polizei zufolge war der 51-jährige Motorradfahrer aus dem Kreis Schleswig-Flensburg mit seiner Kawasaki auf der linken von drei Spuren unterwegs, als nach Angaben von Zeugen plötzlich ein weißer Mercedes C-Klasse mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck des Motorrades auffuhr.

Biker mitgeschleift

Der Biker stürzte auf die Fahrbahn, sein Fahrzeug verkeilte sich unter dem Vorderteil des Mercedes und wurde bis zum Stillstand des Autos noch etwa 150 Meter mitgeschleift. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Motorradfahrer ins Krankenhaus. 

Unklar, wer am Steuer saß

Unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen ist, welcher Insasse zum Unfallzeitpunkt am Steuer der Limousine mit Hamburger Kennzeichen (HH-xxxx) gesessen hat. Für weitere Untersuchungen hat die Staatsanwalt Osnabrück die Beschlagnahme des Mercedes angeordnet. 

Davor fast Radfahrer überfahren 

Das Fahrzeug ist vor dem Unfall bereits auf der Umleitungsstrecke der A 1 kurz vor Holdorf durch seine rücksichtslose Fahrweise aufgefallen. Auf der Holdorfer Straße hatte sich aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens im Rahmen der Umleitung ein Stau gebildet, an dem das Fahrzeug über den Radweg vorbeigefahren war und dabei fast noch einen unbekannten Radfahrer erfasst hatte. 

Die Osnabrücker Polizei bittet Zeugen und weitere gefährdete Verkehrsteilnehmer, sich unter der Telefonnummer 0541/327-2415 zu melden.

Für die Bergungsarbeiten wurden zwei Fahrstreifen der A1 gesperrt. Der Verkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 18 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Weiterer Unfall am Mittag

Bereits am Mittag ist auf der A1 im Kreuz Münster Süd in Richtung Bremen ein Unfall passiert. Beim Fahrstreifenwechsel stießen zwei Autos zusammen. Wie die Polizei mitteilt, wurden die beiden Fahrzeuge durch die Wucht des Aufpralls nach rechts gegen die Betonwand und anschließend zurück auf die Autobahn geschleudert. Ein Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer sowie dessen Beifahrerin wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs wurde leicht verletzt.

Die A 1 musste in Richtung Bremen zeitweise ganz gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf fünf Kilometern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN