Viele wollen abbrechen Osnabrücker Ergotherapeuten freuen sich nur bedingt über Schulgeldfreiheit

Schülerin Jana Heringhaus, Schulleiterin Elke Fischer und Schülerin Katharina Fisse machen sich stark für eine Lösung, von der all profitieren. Foto: Swaantje HehmannSchülerin Jana Heringhaus, Schulleiterin Elke Fischer und Schülerin Katharina Fisse machen sich stark für eine Lösung, von der all profitieren. Foto: Swaantje Hehmann
Swaantje Hehmann

Osnabrück. Eigentlich ist es eine gute Nachricht: Ab dem Ausbildungsjahr 2019/20 soll das Schulgeld für angehende Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen in Niedersachsen entfallen. Doch der Teufel steckt im Detail – und so denken derzeit einige Osnabrücker Ergotherapieschüler über einen Abbruch ihrer Ausbildung nach.

Zwischen 200 und 500 Euro müssen Schüler monatlich zahlen, um sich zu Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden oder Podologen ausbilden zu lassen. Die Ausbildung dauert rund drei Jahre, vier Jahre, wenn sie im Zuge eines dualen Studium

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN