Förderung für Stadt und Hochschule Mehr Wertschätzung für Osnabrücks Grüne Finger

Die Saat ist aufgegangen: Diese Aufnahme vom Grünen Finger Westerberg offenbart, dass auch ein Maisacker einen ästhetischen Reiz haben kann. Foto: Huberts von DresslerDie Saat ist aufgegangen: Diese Aufnahme vom Grünen Finger Westerberg offenbart, dass auch ein Maisacker einen ästhetischen Reiz haben kann. Foto: Huberts von Dressler
Hubertus von Dressler

Osnabrück. Auf die Grünen Finger ist man in Osnabrück stolz. Aber viele Stadtbewohner wissen gar nicht, dass ihr Lieblingsplatz Bestandteil eines Grünen Fingers ist. Und dass dieses System an vielen Stellen in Gefahr ist. Mit ihrem Projekt "Grüne Finger" wollen die Stadt und die Hochschule Osnabrück diesen Blick aufs Ganze schärfen. Eine wichtige Rolle fällt dabei der Landwirtschaft zu.

1,12 Millionen Euro stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung über einen Zeitraum von drei Jahren bereit, um die Bedeutung der Grünen Finger für das Stadtklima und die Lebensqualität der Menschen in Osnabrück zu untersuchen. We

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN