Sind "Steinwüsten" verboten? Grüne nehmen Schotterbeete in Osnabrück ins Visier – "Kein Krieg um Vorgärten"

Grau, grauer, Schotterbeet: Die Grünen in Osnabrück wollen dem umstrittenen Trend in neuen Baugebieten einen Riegel vorschieben. Foto: Meike BaarsGrau, grauer, Schotterbeet: Die Grünen in Osnabrück wollen dem umstrittenen Trend in neuen Baugebieten einen Riegel vorschieben. Foto: Meike Baars
Meike Baars

Osnabrück. Grün gegen Grau: Der Trend zu Kiesgärten ruft in Osnabrück die Politik auf den Plan. Die Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen will die steinerne Gestaltung im Stadtgebiet einhegen – dabei sind großflächige Schotterbeete streng genommen ohnehin nicht erlaubt. Die Reaktion der Stadt sollte künftige Bauherren aufhorchen lassen.

In Osnabrück nimmt eine Diskussion Fahrt auf, die bereits in zahlreichen niedersächsischen Gemeinden die Gemüter erhitzt. Es geht um sogenannte Schotterbeete: Vorgärten, die Eigentümer mit Splitt, Kies und Glasbruch gestalten, sta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN