Älteste Sozialpädagogische Ausbildungsstätte Niedersachsens besteht seit 90 Jahren Eine Bühne für einen runden Geburtstag

Theateraufführung Der 90. Geburtstag - Die EFS Revue. Foto: Swaantje HehmannTheateraufführung Der 90. Geburtstag - Die EFS Revue. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück . Die Evangelische Fachhochschulen Osnabrück (EFS) feiern dieses Jahr ihren 90. Geburtstag. Was liegt also näher, als eine Aufführung im Stil des Sketches „Dinner for one“ auf die Bühne zu bringen? Den Zuschauern wurde in der Aula ein bunter Revue-Mix mit Hits aus neun Jahrzehnten Musikgeschichte, beeindruckenden religionspädagogischen Impulsen sowie zahlreichen unterhaltsamen Szenen aus Improvisationstheater geboten.

Auf der schwarzen Bühnenwand prangte in bunten Lettern „Der 90.Geburtstag“. Die lange Tafel war festlich mit cremefarbener Damast-Tischdecke, einem überproportional großen Kerzenleuchter, funkelnden Kristallgläsern und gelben Blumen geschmückt. Darsteller Moritz Brüggemann als Butler James geleitete seine Chefin Ann-Sophie Niermann, die die Rolle der „Miss Sophie“ übernommen hatte, an das Kopfende des Tisches. „The same procedure as every year“ - Ähnlich wie im Filmklassiker bewahrten die Beiden Haltung und ließen sich während des mehrgängigen Geburtstagsmenüs nicht anmerken, dass das vierköpfige Ensemble aus Schülervertretung, Lehrkraft, Schulleitung und Haus-Team am Tisch abwesend war.

Seit Herbst probten die 65 Schüler der gesamten Unterstufe wöchentlich an der Revue. In den Wahlkursen Chor, Band, Religionspädagogik und Improvisationstheater machten sich die Schüler und Fachlehrer nach einer Rücksprache mit Zeitzeugen zahlreiche Gedanken, wie 90 Jahre EFS-Geschichte informativ und trotzdem unterhaltsam umgesetzt werden könnten. Letztendlich schafften sie es und zogen das zahlreich erschienene Publikum von Anfang an in ihren Bann.

Publikum eingebunden

Die Gruppe `Improtheater´ verstand es dabei hervorragend, das Publikum direkt mit einzubinden. „Ich möchte Sie bitten, mir zu verschiedenen Szenen entsprechende Wörter zuzurufen“, erklärte Pädagogin Verena Jannaber und wies darauf hin, dass die dann gespielten Szenen vorher nicht geprobt und inszeniert werden konnten und keiner wisse, was genau dabei herauskäme. Lustig und unterhaltsam war es auf alle Fälle, die Zuschauer waren begeistert.

Für die nachdenklichen Momente zwischen der fünfgängigen Menüfolge sorgte der Kurs Religionspädagogik mit Lehrerin Karina Wilkens. Es gab einen Rückblick auf die lange, geschichtliche Entwicklungstradition des Erzieherberufes: als beispielsweise im Jahr 1840 Friedrich Fröbel den ersten Kindergarten gründete und maßgeblich die Entwicklung des heutigen Berufsbildes beeinflusste, auf die bewegten Zeiten des Krieges und Einblicke in das Schulleben damals, aber auch auf das Jahr 1987, als externe Schülerinnen oder die ersten Männer an der EFS aufgenommen wurden. Die Schüler riefen zum Umdenken auf, zeigten, wie viele Eigenschaften und Fähigkeiten heute vom „perfekten“ Erzieherberuf erwartet werden und wünschten sie letztendlich einen erweiterten Blickwinkel, strukturelle Veränderungen und mehr Attraktivität des Berufsbildes.

Passende Musiktexte

Mit passenden Musiktexten untermalte der Chor unter Leitung von Jörg Spaude und begleitet von der Band, unter Leitung von Eckhard Heggemann, die verschiedenen Szenen. Ob „Sag mir, wo die Blumen sind“, „California Dreamin´“ ,Doris Days „Que Sera Sera“ oder das Premieren-Solo von Janina Determann (20), die Rihannas Song „Diamonds“ fehlerlos wiedergab - es war ein gelungener Abend bei dem das Publikum einen Einblick in den Stand des Ausbildungsberufes bekam.

Schulleiterin Ulrike Kläfker bedankte sich bei allen 70 Akteuren, die mit ihren Begabungen und Talenten glänzten, für den schönen Abend. „Das war unheimlich gut, unterhaltsam und phantastisch präsentiert.“ Da 70 Blumensträuße den Etat überstiegen hätten, lud sie alle zur Party ein.

Die Revuevorstellung bildete nur eine von vielen Aktionen, mit der die älteste niedersächsische Evangelische Sozialpädagogische Ausbildungsstätte ihr 90. Geburtstagsjahr feiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN