Else zu stark belastet Landesbetrieb empfiehlt Kreis Osnabrück Fünf-Meter-Schutzstreifen an Gewässern

In der Else gibt es nach Angaben des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz zu viele Nährstoffe. Der Landkreis Osnabrück hält einen Ein-Meter-Randstreifen zum Schutz der Else für ausreichend. Foto: imago images/Martin WagnerIn der Else gibt es nach Angaben des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz zu viele Nährstoffe. Der Landkreis Osnabrück hält einen Ein-Meter-Randstreifen zum Schutz der Else für ausreichend. Foto: imago images/Martin Wagner
Martin Wagner

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN