Autos von gestern und heute Am Ostermontag Oldtimer-Saisoneröffnung am Osnabrücker Piesberg

Am Ostermontag veranstaltet die Oldtimer IG Osnabrück den jährlichen “offiziellen” Saisonauftakt. Zu dieser Veranstaltung kamen im vergangenen Jahr mehr als 400 klassische Fahrzeuge auf das Magazingelände des Museums Industriekultur Osnabrück. Foto: Oldtimer IG OsnabrückAm Ostermontag veranstaltet die Oldtimer IG Osnabrück den jährlichen “offiziellen” Saisonauftakt. Zu dieser Veranstaltung kamen im vergangenen Jahr mehr als 400 klassische Fahrzeuge auf das Magazingelände des Museums Industriekultur Osnabrück. Foto: Oldtimer IG Osnabrück

Osnabrück. Nach den ersten Oldtimermessen in diesem Jahr startet nun auch die Freiluftsaison der Oldtimerszene im Osnabrücker Land. Am Ostermontag werden Hunderte Modelle am Museum Industriekultur erwartet.

Bereits Anfang April waren nach Angaben der Oldtimer IG Osnabrück rund 200 Old- und Youngtimer bei einem ersten Treffen am Piesberg zu besichtigen. Richtig los gehe es aber am Ostermontag: Dann laden die Osnabrücker zu ihrem offiziellen Saisonauftakt am Museum Industriekultur am Süberweg im Osnabrücker Stadtteil Pye ein. Im vergangenen Jahr fuhren dazu mehr als 400 Klassiker auf zwei und vier Rädern vor. 

Foto: Oldtimer IG Osnabrück

Die Veranstaltung startet um 10 Uhr. Zu sehen gibt es dann für die Besucher vom Vorkriegsfahrzeug bis zum Youngtimer und vom Kleinwagen bis zum Rolls-Royce alle Facetten historischer Fahrzeuge. Der Eintritt zum Saisonauftakt der Oldtimer IG Osnabrück ist wie immer frei. 

Foto: Oldtimer IG Osnabrück

Auch im Magazingebäude gibt es etwas zu sehen: Dort läuft seit 14. April die Sonderausstellung „Für wen tun wir das denn alles? – Leben und Arbeiten in den 60er Jahren“. Einen besonders großen Raum nimmt die Osnabrücker Arbeitswelt der Sechziger ein, geprägt durch das Stahlwerk, Karmann und das OKD-Werk. Zu den Ausstellungsobjekten gehören unter anderem ein Karmann Ghia Typ 34 Coupé von 1961 aus der Automobilsammlung Volkswagen Osnabrück, aber auch Küchen- und Wohnzimmermöbel, Film- und Werbeplakate und zahlreiche andere Exponate.  

Essen und Trinken

Gelegenheit zur Verköstigung gibt es sowohl auf dem Magazingelände, als auch auf der Vosslinke, auf der seit einigen Wochen die „Almhüttn Geißbock“ geöffnet hat. 

Foto: Michael Gründel

Bereits am Vorabend des Old-/Youngtimertreffens findet ein großes Osterfeuer statt. 

Monatliches Treffen

Die Oldtimer IG Osnabrück lädt immer am ersten Sonntag im Monat zum Old-/Youngtimertreffen am Museum Industriekultur ein – von April bis Oktober auf das Magazingelände, von November bis März zum Haseschachtgebäude am Fürstenauer Weg, Mehr Informationen gibt es unter www.oldtimer-ig-osnabrueck.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN