Feuerwehr und Notarzt alarmiert 16 Monate altes Kind in Osnabrück im Auto – und Schlüssel auch

Im Osnabrücker Stadtteil Kalkhügel hat ein Vater versehentlich sein 16 Monate altes Kind im Auto eingeschlossen. Foto: Festim BeqiriIm Osnabrücker Stadtteil Kalkhügel hat ein Vater versehentlich sein 16 Monate altes Kind im Auto eingeschlossen. Foto: Festim Beqiri

Osnabrück. Im Osnabrücker Stadtteil Kalkhügel hat ein Vater versehentlich sein 16 Monate altes Kind im Auto eingeschlossen. Die Feuerwehr eilte herbei, weil es doch schon recht warm im Auto gewesen war.

Am Nachmittag alarmierte der Vater die Feuerwehr. Sein Kind sei in seinem Auto eingesperrt, der Schlüssel befinde sich ebenfalls darin. Der Ersatzschlüssel war auf die Schnelle offenbar nicht zu kriegen.

Also rückte die Feuerwehr aus, um das Kind aus dem Auto zu befreien, auch ein Rettungswagen machte sich auf den Weg. Denn mittlerweile war es recht warm im Auto geworden, und das Kind sei nicht mehr allzu gut zufrieden gewesen, berichtet Polizeisprecherin Mareike Edeler auf Anfrage.

Die Feuerwehr musste aber nicht mehr tätig werden. Der Vater hatte zudem den Pannendienst informiert, der das Auto öffnen konnte.

Ein Happy End also, denn „das Kind ist wohlauf“, so Edeler.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN