Airbus A321-100 "Osnabrück-Flieger" seit 25 Jahren in der Luft unterwegs

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (2.v.r) und FMO-Marketingleiter Andrés Heinemann (2.v.l) freuen sich mit Copilot Tilman Frederking (l.) und der gebürtigen Osnabrücker Flugbegleiterin Diarra Diop (r.) über den Städtebotschafter Airbus A321 der Lufthansa. Foto: FMOOberbürgermeister Wolfgang Griesert (2.v.r) und FMO-Marketingleiter Andrés Heinemann (2.v.l) freuen sich mit Copilot Tilman Frederking (l.) und der gebürtigen Osnabrücker Flugbegleiterin Diarra Diop (r.) über den Städtebotschafter Airbus A321 der Lufthansa. Foto: FMO

Osnabrück. Seit genau 25 Jahren fliegt der Airbus A321-100 der Lufthansa mit dem Taufnamen „Osnabrück“ als Städtebotschafter quer durch Europa.

Der Airbus mit der Registrierung D-AIRE wurde von Lufthansa am 14. April 1994 in Dienst gestellt. „Ich freue mich, dass wir mit dem „Osnabrück-Flieger“ einen wunderbaren Repräsentanten unserer Stadt haben, der schon so viele Menschen schon schnell und sicher in die unterschiedlichsten Städte Europas gebracht hat“, wird Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU) in einer Mitteilung des Flughafens Münster-Osnabrück (FMO) zitiert.

Griesert, der auch FMO-Aufsichtsratsvorsitzender ist, nahm an Gesprächen des FMO mit Lufthansa in Frankfurt teil und nutzte dabei die Gelegenheit, dem fliegenden Botschafter zu gratulieren.

Zuvor war bereits seit Ende der 1960er Jahre eine Boeing 737 bis zu ihrer Ausflottung mit dem Namen „Osnabrück“ unterwegs.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN