Lange Beine, große Augen Vikunja-Jungtier im Zoo Osnabrück geboren

Die meiste Zeit verbringt das Vikunja-Jungtier bei seiner Mutter. Sein Geschlecht ist noch nicht bekannt, es wird beim nächsten Tierarzt-Besuch festgestellt. Foto: Zoo Osnabrück/Hanna RickertDie meiste Zeit verbringt das Vikunja-Jungtier bei seiner Mutter. Sein Geschlecht ist noch nicht bekannt, es wird beim nächsten Tierarzt-Besuch festgestellt. Foto: Zoo Osnabrück/Hanna Rickert

Osnabrück. Im Südamerika-Areal des Zoos Osnabrück ist am vergangenen Wochenende ein Vikunja-Jungtier zur Welt gekommen.

„Am Sonntag zählten die Tierpfleger gegen Mittag vier statt drei Vikunjas“, berichtete der Zoo am Donnerstag in einer Presseerklärung über das freudige Ereignis. „Stute Tesoro hatte nach einer Tragzeit von rund elf Monaten ein Jungtier zur Welt gebracht.“

„Wir hatten schon gar nicht mehr mit Nachwuchs gerechnet – normalerweise werden die Jungtiere eher im Dezember oder Januar geboren“, wird Tierpfleger und Südamerika-Areal-Revierleiter Daniel Chirico in der Mitteilung zitiert, „der Nachwuchs war so auf jeden Fall eine schöne Überraschung“.

Bereits 20 Minuten nach der Geburt stehen Vikunjas auf eigenen Beinen und versuchen vorsichtig ihre ersten Schritte. Chirico: „Das war bei dem Jungtier genauso. Allerdings liegt es insgesamt noch viel und ruht sich aus. Aber auch das ist völlig normal.“ Das Jungtier sei insgesamt sehr entspannt, aber auch neugierig. „Es stakst zwischendurch auf wackeligen Beinchen zur vierjährigen ‚Tante‘ Bianca oder schnuppert an Äpfeln. Am liebsten liegt es in der Nähe der Mutter, dann kann diese es ganz bequem säugen.“

Wer die Vikunjas und weitere Zoobewohner besuchen möchte, kann am übernächsten Wochenende, 9. und 10. März, von der Aktion „Zoo zum halben Preis“ profitieren. Dafür muss ein passender Rabattflyer vorgelegt werden, den es ab kommender Woche bei Partnern des Zoos wie Marktkauf Nahne, Bäckerei Brinkhege, L&T, Sparkasse Osnabrück oder McDonald’s gibt. Eine vollständige Liste gibt es hier.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN