Osnabrücks Kammermusikfestival "Classic con brio" widmet sich der Kunst zu träumen

Die Sopranistin Sophie Klußmann wird sängerische Akzente setzen beim diesjährigen Festival. Foto: Marco BorggreveDie Sopranistin Sophie Klußmann wird sängerische Akzente setzen beim diesjährigen Festival. Foto: Marco Borggreve
Marco Borggreve

Osnabrück. Haben Träume eigentlich noch Platz in der Welt unserer Tage? Das Osnabrücker Festival "Classic con brio" will ihn jedenfalls schaffen mit seinem diesjährigen Thema "Die Kunst zu träumen". Besonderes Highlight wird eine Uraufführung mit Smartphone-Orchester.

Haben Träume eigentlich noch Platz in der Welt unserer Tage? Das Osnabrücker Festival "Classic con brio" will ihn jedenfalls schaffen mit seinem diesjährigen Thema "Die Kunst zu träumen". In welche Träume die Kompositionen des elftägigen Pr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Der Vorverkauf läuft bereits. Eintrittskarten gibt es an der Theaterkasse, 0541-7600076 und in der Tourist-Info, Bierstr. 22-23, Tel. 0541-323 2202. 

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN