Signale aus dem Inneren Ulrike Kömpe und Andrea Wilmers im BBK Kunst-Quartier

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bilder von Andrea Wilmers und Ulrike Kömpe(li) sind derzeit  zurzeit im BBK Kunst-Quartier zu sehen. Foto: Gert WestdörpBilder von Andrea Wilmers und Ulrike Kömpe(li) sind derzeit zurzeit im BBK Kunst-Quartier zu sehen. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Einmal im Jahr präsentieren neu aufgenommene Mitglieder des BBK Osnabrück im Kunst-Quartier ihre Arbeiten. Dieses Mal zeigen Ulrike Kömpe und Andrea Wilmers aktuelle Werke.

Körper, Köpfe, Augen, Ohren: Die Bilder von Andrea Wilmers fordern den Betrachter auf, hinzusehen, die Menschen wahrzunehmen, die sie malt, und die auf der Suche sind. Auf der Suche nach sich selbst, nach einer eigenen Position in dieser Welt voller Hektik und Stress. Daher schließen sie die Augen, verschließen die Ohren, begeben sich auf eine Reise ins Selbst. Schutzlos, angreifbar, nicht auf Empfang - außer für Signale aus dem Inneren.

„Lauschen“ nennt Wilmers die Bildreihe, die zurzeit im BBK Kunst-Quartier zu sehen ist. Es sind hauptsächlich Frauen, die sie malt. Ob mit Maske oder mit einem Gehörn auf dem Kopf, ob nackt oder mit luftigen Kleidern bedeckt, ob vom Betrachter abgewandt oder mit angeschnittenem Kopf, stets deutet die Künstlern darauf hin, dass sie keine Individuen porträtiert. Der Vorgang des „Lauschens“ ist anonymisiert. Dafür positioniert Wilmers grafische Ohren-Abbildungen wie Stempel in ihren Bildern und fügt ihren selbst angerührten Farben symbolisch besetzt Aschepartikel und Eisenoxyd bei.

Andrea Wilmers ist Neumitglied im Bund Bildender Künstler (BBK) Osnabrück. Einmal im Jahr öffnet der Bund unter dem Titel „What´s New!“ die Ausstellungsräume für Werke der Künstler, die sich entschieden haben, der Interessensgemeinschaft beizutreten. Neben den Exponaten von Wilmers sind jetzt Arbeiten von Ulrike Kömpe in der frisch renovierten Galerie zu sehen. Zwei Reihen hat sie für die Präsentation in den jetzt größeren und noch helleren Räumen ausgewählt: Da findet man die Aquarelle, die die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte in den Fokus stellen. Gegenstände von verstorbenen Verwandten, die sie auf einem Dachboden fand, verbindet sie surrealistisch angehaucht mit Dingen, die ihr selbst wichtig sind: Fischerboote, Geldbörsen, zerlaufende Taschenuhren, Knöpfe und Vögel. Ebenfalls biografisch sind ihre Leporellos: Erzählerisch gestaltetet sie collagierte Faltblätter, mit denen sie ihre Liebe zur Musik und zu fernen Ländern thematisiert.


BBK Kunst-Quartier (Bierstraße 33): „What´s new!“. Künstlerische Positionen von Ulrike Kömpe und Andrea Wilmers. Bis 09. März, Di. - Fr. 14-18 Uhr, Sa. 11-16 Uhr. Infos unter www.bbk-osnabrueck.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN