zuletzt aktualisiert vor

Mehrere Fälle am Wochenende Drei Auslieferungsfahrer in Osnabrück überfallen

Symbolfoto: David EbenerSymbolfoto: David Ebener

Osnabrück. Unbekannte Täter haben am Sonntagabend einen 20- jährigen und einen 58-jährigen Ausliefungsfahrer in der Windthorststraße und in der Schreberstraße in Osnabrück überfallen. Außerdem haben zwei Unbekannte einen 28-jährigen Pizzaboten am Freitagabend an der Broxtermannstraße überfallen. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei am Montag mitteilt, ereignete sich die erste Tat gegen 22.15 Uhr in der Schreberstraße im Bereich des dortigen Wüstensees. Das 20-jährige Opfer war mit einem Fahrrad in Richtung Spindelstraße unterwegs, als ihm drei circa 25 Jahre alte Männer entgegenkamen und ihn nach dem Weg fragten. Der Auslieferungsfahrer stieg von seinem Rad, schaute auf sein Handy und wurde plötzlich von einem der Unbekannten ins Gesicht geschlagen. Während der 20-Jährige stürzte, stahlen die Täter die Geldbörsen und flüchteten in Richtung August-Hölscher-Straße bzw. Carl-Diem-Straße. 

So wurden die Täter beschrieben

Der Auslieferungsfahrer erlitt leichte Verletzungen. Beschreiben konnte er die Unbekannten wie folgt:  dunkelhäutig, normale Statur und dunkel gekleidet. Zwei der Täter trugen zudem einen Schal und einer der drei Männer hatte ein Muttermal auf der Wange. 

Pizzabote in Honterhof gelockt

Der zweite Überfall ereignete sich zwischen 22.40 und 23 Uhr an der Windthorststraße. Ein 58-Jähriger wollte mehrere Pizzen ausliefern, als er in Höhe der dortigen Gesamtschule von einem jungen Mann angehalten wurde. Der Unbekannte gab an, die Pizzen bestellt zu haben und führte den Boten in Richtung eines Hinterhofes, wo weitere Personen warten und bezahlt werden sollte.  

Täter schlugen auf 58-Jährigen ein

Auf dem Weg dorthin drehte der Unbekannte sich plötzlich um und sprühte dem 58-Jährigen etwas ins Gesicht. Unmittelbar darauf kam ein weiterer Täter hinzu und die beiden schlugen und traten auf den Auslieferungsfahrer ein. Sie entwendeten das Portemonnaie des Mannes und flüchteten. Der 58-Jährige wurde leicht verletzt. Die Angreifer waren ca. 20 bis 22 Jahre alt, hatten eine sportliche/athletische Statur und sprachen hochdeutsch mit leichtem Akzent. Einer der Täter war etwa 1,65 Meter groß, dunkel gekleidet und trug eine Sturmhaube. Der zweite Täter wurde als 1,80 Meter groß beschrieben und war mit einem grauen T-Shirt/Pullover bekleidet. 

Ähnlicher Fall am Freitag

Bereits am Freitag ereignete sich ein ähnlicher Fall, wie die Polizei mitteilt. Die Täter gingen ähnlich vor. Zunächst bestellten sie zwei Pizzen bei einem Bringdienst. Als der 28-jährige Angestellte des Bringdienstes gegen 21.50 Uhr an der genannten Adresse in der Broxtermannstraße ausstieg, traten die beiden Täter aus einer dunklen Ecke heraus an ihn heran und gaben sich als die Kunden zu erkennen. Kurz vor der Übergabe der Pizzen zog einer der vermeintlichen Kunden plötzlich ein Messer. Daraufhin rannte das Opfer sofort weg und flüchtete laut Polizei in ein angrenzendes Wohnhaus. Die alarmierte Polizei nahm die Fahndung nach den Tätern auf, konnte sie aber nicht mehr finden.

Zur Täterbeschreibung: Die Männer waren etwa 18 bis 25 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und schlank. Beide hatten dunkle Haare und sprachen Hochdeutsch. Bei einem der Täter fiel die sehr helle, jugendliche Stimme auf. Ein Mann war sehr dunkel bis schwarz gekleidet. Sein Komplize trug graue Sachen und weiße Schuhe. Beide Männer hatten bei der Tat Kapuzen über den Kopf gezogen. 

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Überfällen geben können, sich unter den Telefonnummer 0541/327-2215 oder 327-2115 oder 327-32 03 zu melden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN