Musical in der Projektwoche Säbelrasseln in der Osnabrücker Overbergschule

Mit viel Energie: Drittklässler der Overbergschule proben für ihr Piratenmusical. Foto: Jörn MartensMit viel Energie: Drittklässler der Overbergschule proben für ihr Piratenmusical. Foto: Jörn Martens

Osnabrück - Overbergschule. „Sei doch ein Pirat, komm mit auf große Fahrt!" Die Kinder der dritten Klassen der Osnabrücker Overbergschule tauchen derzeit ab in die Piratenwelt.

Für die Projektwoche an der Overbergschule braucht es Augenklappen, Schwerter – und jede Menge Fantasie. Morgen hebt sich dann der Vorhang für das einstudierte Musical „Matz, die Piraten und ein Stück Seife“.

Musicaldarstellerin Sabrina Vieweber und Musiker Jörg Niedderer begleiten die Kinder bei ihrer spannenden Theaterreise. Die Produktion in Zusammenarbeit mit dem Musiktheater "Lupe" lässt die Fantasie aufblühen: Der kleine Matz, genervt vom Sauberkeitswahn seiner Mutter, heuert auf einem Piratenschiff an. Kräftige Seeluft, wilde Schwertkämpfe und spannende Mutproben erwarten ihn dort.

Gemeinsame Planung

Bei den Proben stieg nun bereits die Vorfreude. Am Anfang war es „sehr aufregend, welche Rolle man kriegt“, erinnert sich Greta aus der 3b – sie spielt die Mutter des abenteuerlustigen Matz. Dessen Rolle übernimmt Dennis, ebenfalls aus der 3b. Zum ersten Mal steht er auf der Bühne, großer Piratenfan war er aber schon vorher. Das Üben und Schauspielern „macht viel Spaß“, sind sich die Kinder einig.

Neugierig lauschen die Kinder den Regieanweisungen von Sabrina Vieweber. Foto: Jörn Martens



Wenn das Musiktheater Lupe in eine Schule kommt, sind die Lieder vorgefertigt und die Grundinhalte des Stücks stehen fest. Das heißt aber nicht, dass die Kinder keine eigenen Ideen einbringen könnten – sie sollen sogar. Also entwickelten und erfanden die Overbergschüler mit großer Begeisterung einige Szenen mit. Worauf sie sich besonders freuen? „Lieder singen“ und „vor vielen Leuten aufführen“, heißt es. Und das Kämpfen darf im harten Piratenleben natürlich nicht fehlen. Natürlich stets unter den Augen der Klassenlehrerinnen, damit der Umgang an Deck nicht zu rau wird. 

Eine wilde Truppe

„Sehr lebendig und mutig sind die Kinder – sie trauen sich was“, lobt Sabrina Vieweber. Perfekt für die Bühne. Dazu gehört auch ein bisschen Lampenfieber. Zum Glück hat Piratenmutter Greta dafür einen Tipp auf Lager: „Tief durchatmen, dann geht das“. In der Musical AG und der Theaterwerkstatt während der ersten beiden Schuljahre konnten sie und andere schon ein wenig Bühnenluft schnuppern.

Unter der Regie von Vieweber und Niedderer werden zusammen viele Piratenhits gesungen: „Das erlebst du nie, nur in deiner Fantasie“ – oder in der Overbergschule. Nach der öffentlichen Premiere für Freunde und Verwandte am Freitag um 14 Uhr folgt am Montag noch eine schulinterne Aufführung. Finanzielle Unterstützung kommt von der Friedel-und-Gisela-Bohnenkamp-Stiftung. Schon vor einigen Jahren war so ein Theaterprojekt ermöglicht worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN