Alles im Plan: Drei Beispiele Werden Theatersanierungen immer teurer als geplant?

Von Christine Adam und Ralf Döring

Schön neu und ganz schön gut: Die Technik im sanierten Emma-Theater. Foto: Michael GründelSchön neu und ganz schön gut: Die Technik im sanierten Emma-Theater. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Kernsanierungen von Theatern bringen Kosten in Millionenhöhe mit sich und mit Blick auf Renovierungsvorhaben der Vergangenheit die bange Frage: Erhöht sich die Summe im Lauf der Bauarbeiten? Wir berichten von drei Bühnen, die die Sanierung schon hinter sich haben – und den Kostenrahmen eingehalten haben.

Der Betrieb der sanierten Berliner Staatsoper Unter den Linden lief schon ein paar Monate, „Tristan und Isolde“ war gerade in einer szenisch etwas lauen, musikalisch fabelhaften Neuproduktion herausgekommen. Da kam die Nachricht von der näc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Alles zur Sanierung des Theaters

auf www.noz.de/theater-os

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN