Einsatz für Polizei und Feuerwehr Lkw-Auflieger verliert in Osnabrück unbekannte Flüssigkeit

Am Montag hat die Polizei Osnabrück einen Lkw gestoppt. Vom Anhänger tropfte eine unbekannte Flüssigkeit. Foto: NWM-TVAm Montag hat die Polizei Osnabrück einen Lkw gestoppt. Vom Anhänger tropfte eine unbekannte Flüssigkeit. Foto: NWM-TV

Osnabrück. Am Montag hat die Polizei Osnabrück einen Lkw gestoppt. Vom Anhänger tropfte eine unbekannte Flüssigkeit. Die Feuerwehr verhinderte, dass sie in die Kanalisation lief.

Gegen 11.40 Uhr war einer Streife der Lkw an der Ecke Römeresch- und Bramscher Straße aufgefallen. Vom Auflieger tropfte eine Flüssigkeit, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Lkw aus Quakenbrück war mit Dreh- und Eisenspänen beladen, diese waren mit einer milchigen Flüssigkeit versetzt. Der Polizei zufolge wurde diese Flüssigkeit zur Kühlung bei der Metallverarbeitung eingesetzt. Allerdings sei unklar, um welche Substanz es sich handelte.

Am Montag hat die Polizei Osnabrück einen Lkw gestoppt. Vom Anhänger tropfte eine unbekannte Flüssigkeit. Foto: NWM-TV

Die Feuerwehr rückte an. Sie verhindert, dass die Flüssigkeit in die Kanalisation lief. Eine Spezialfirma reinigte die verschmutzte Fahrbahn. Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde waren ebenfalls vor Ort.

Am Montag hat die Polizei Osnabrück einen Lkw gestoppt. Vom Anhänger tropfte eine unbekannte Flüssigkeit. Foto: NWM-TV

Die Polizei nahm eine Probe der Flüssigkeit und lässt diese nun untersuchen. Das Ergebnis steht noch aus. Ob der Lkw-Fahrer eine Genehmigung für die womöglich gefährlichen Abfälle hatte, ist unklar. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Umgangs mit Abfällen ein. Die Ermittlungen laufen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN