Wenn Fußball zur Hochkultur wird Eine etwas andere Lesung: "11 Freunde"-Redakteure zu Gast in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit ihrer Lesereise am 29. März in Osnabrück zu Gast: Die beiden 11 Freunde-Redakteure Philipp Köster (links) und Jens Kirschneck. Foto: 11 FreundeMit ihrer Lesereise am 29. März in Osnabrück zu Gast: Die beiden 11 Freunde-Redakteure Philipp Köster (links) und Jens Kirschneck. Foto: 11 Freunde

Osnabrück. Abseits der üblichen Berichterstattung beschäftigt sich das Fußballmagazin "11 Freunde" humoristisch mit Aspekten der Fußballkultur. Auf ihrer Lesereise bringen die Redakteure Philipp Köster und Jens Kirschneck diesen Humor am 29. März wieder auf die Bühne nach Osnabrück.

Dröge Tabellen und Statistiken, langweilige Spielberichte, nervige Transfergerüchte und boulevardeske Stories über die Social-Media-Aktivitäten sogenannter Spielerfrauen – all diese Dinge finden in der Berichterstattung des monatlich erscheinenden Fußballmagazins "11 Freunde" keinen Platz. 

Fußballkultur aus einer anderen Perspektive

Seit ihrer Erstausgabe 2000 widmet sich die Sportzeitschrift der deutschen und internationalen Fußballkultur aus einem anderen Blickwinkel. Mit lesenswerten Interviews, spannenden Reportagen und den etwas anderen Geschichten aus dem Profi- und Amateurbereich bedient das Redaktionsteam die Bedürfnisse von Fußballromantikern. 

Zudem bereichert das Magazin die Fußballszene mit lustigen Videos und Bildergalerien von Traumgrätschen und den schönsten Schwalben. Außerdem gibt es kuriose Spiel- und Strafraumszenen oder die Auflistung fast vergessener Trainer-Legenden, die dringend auf der Suche nach einem neuen Job sind. Der unterhaltsame und mehrfach preisgekrönte 11-Freunde-Liveticker hat im Internet ohnehin längst Kultstatus erreicht. Immer mit von der Partie: eine gut Mischung aus Humor, Ironie und Satire. Diese Facetten des Fußballs bringen die beiden Redakteure Philipp Köster und Jens Kirschneck nun erneut auf die Bühne nach Osnabrück. Während ihrer Lesereise am Freitag, 29. März 2019, 20 Uhr, im Europasaal der Osnabrück-Halle will das Duo ein vielfältiges Programm niveauvoller Fußball-Comedy präsentieren.

Die 11 Freunde-Redakteure Philipp Köster (links) und Jens Kirschneck bei einem ihrer vergangenen Auftritte in Osnabrück. Archivfoto: Swaantje Hehmann

"Keine bierernste Betrachtung des Fußballs"

Bereits seit 2005 gehen die beiden Sportjournalisten immer wieder mit Anekdoten, Texten und Filmen auf Deutschland-Tour. Mehrfach waren sie auch schon in Osnabrück zu Gast. "Dieser Abend ist auf Humor ausgelegt", kündigt Kirschneck im Gespräch mit unserer Redaktion an. "Es wird keine bierernste Betrachtung des Fußballs sein."

Zur Person

Das sind die "11 Freunde"-Redakteure
Jens Kirschneck, geboren 1966 in Minden. Journalist seit den frühen 1990er-Jahren, zuerst bei der Wochenzeitung Bielefelder StadtBlatt, später für die Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Rundschau und andere. Parallel langjährige Erfahrungen als Lesebühnenautor. Seit 2005 bei 11 Freunde in Berlin, seitdem bei der „11 Freunde Lesereise“ regelmäßig mit Philipp Köster auf Tour.
Philipp Köster, geboren 1972 in Bobingen bei Augsburg. 1995 Mitbegründer des Arminia Bielefeld-Fanzines „Um halb vier war die Welt noch in Ordnung“, seit 2000 Chefredakteur des Fußballmagazins 11 Freunde. Nebenher immer mal wieder Kolumnist, mal für den Tagesspiegel, Spiegel Online, mal für den RBB-Sender Radio Eins. Am 21. Dezember 2010 wurde Philipp Köster vom Medium Magazin zum „Sportjournalisten des Jahres 2010“ gewählt.

Programm aus Klassikern und neuem Stoff

Auch diejenigen, die ein Gastspiel des Duos schon einmal live miterlebt haben, soll nicht langweilig werden. "Unser Repertoire setzt sich aus Klassikern, die sich bewährt haben, und neuem Stoff aus aktuellen Fundstücken zusammen", sagt Kirschneck. Auch die Interaktion mit dem Publikum soll nicht zu kurz kommen.

Fans von Arminia Bielefeld

Dass sowohl Köstner als auch Kirschneck glühende Anhänger von Arminia Bielefeld sind, soll der Veranstaltung keinen Abbruch tun. "Osnabrück zählt zu unseren Lieblings-Spielorten", sagt Kirschneck. Vielleicht liegt das daran, dass die Anhänger beider Vereine in den vergangenen Jahren von verschiedensten negativen Erlebnissen arg gebeutelt wurden.

Spielpläne spielen mit

Indes meinen es die Spielpläne gut mit dem Duo. In der Bundesliga ist am Freitag, 29. März, parallel die Partie zwischen der TSG Hoffenheim und Bayer Leverkusen angesetzt – traditionell eines der Spiele mit der geringsten Anzahl an Fernsehzuschauern. Außerdem hat der VfL Osnabrück an dem Tag spielfrei. Die Begegnung gegen die Sportfreunde aus Lotte findet am Montag, 1. April, statt.

Tickets und Preise

Tickets für die 11 Freunde-Lesereise am Freitag, 29. März, sind auf dem Portal Dein Ticket und auf der Homepage der Osnabrück-Halle erhältlich. Sie kosten zwischen 18,80 Euro und 21,60 Euro. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN