Konzert für Kinderwünsche Tom Gaebel gibt Benefiz-Konzert in der Osnabrück-Halle

Den Stil der Ära von Frank Sinatra bringt Tom Gaebel am Samstag zum Benefiz-Konzert in die Osnabrück-Halle mit. Foto: Christopher KassetteDen Stil der Ära von Frank Sinatra bringt Tom Gaebel am Samstag zum Benefiz-Konzert in die Osnabrück-Halle mit. Foto: Christopher Kassette

Osnabrück. An die Zeiten der großen Entertainer Frank Sinatra, Dean Martin oder Sammy Davis jr. erinnert der Sänger Tom Gaebel am Samstag, 26. Januar, in der Osnabrück-Halle. Er erinnert auch an Menschen, denen es nicht so gut geht. Der Erlös des Konzerts kommt im vollen Umfang dem sozialen Projekt „Kinderwünsche“ der Bürgerstiftung Osnabrück zugute.

Tom Gaebel wurde am 13. Januar 1975 in Gelsenkirchen geboren und wuchs in Ibbenbüren in einer musikalischen Familie auf. Sein Bruder Denis ist einer der gefragtesten Jazz-Saxofonisten Deutschlands. Er wird seinen Bruder beim Benefiz-Konzert am Samstag begleiten.

Eigentlich sollte Tom Gaebel Geiger werden. Zusätzlich zu seiner zwölfjährigen Geigenausbildung brachte er sich selbst das Schlagzeug- und Posaunespielen bei. Mit dem Jugendjazzorchester NRW tourte er als Posaunist 1998 in China und war 2000 und 2001 als Sänger mit dem Bundesjugendjazzorchester auf Tournee. Am Conservatorium von Amsterdam in Hilversum hat er schließlich nach einem acht Jahre dauernden Musikstudium das Hauptfach Jazzgesang mit einem Diplom-Abschluss (cum laude) beendet. Bereits während des Studiums trat er auf dem Montreux Jazz Festival, dem Worldport Jazzfestival und dem Gooise Jazzfestival auf.

Mit seinem Debütalbum „Introducing: Myself“ trat er als Sänger ins Rampenlicht, der Big Band Sounds mit Easy Listening im Stil der Fünfziger- und Sechzigerjahre verband. Dieser Sound ist auch auf seinem aktuellen Album „Perfect Day“ zu hören. Daraus wird Gaebel mit seinem Orchester einige Songs am Freitag spielen. Sicherlich wird auch der ein oder andere Evergreen von Frank Sinatra im Programm sein. Beim Auftakt des Konzertes werden die Osna-Hop Tänzer unter der Leitung von Ela de Giosa den klassischen Lindy-Hop Tanzstil vorstellen. Die Moderation des Benefiz-Konzerts übernimmt Kerstin Albrecht.

Der Erlös des Abends kommt Kindern in der Region Osnabrück zugute, die nicht bei ihren Eltern, sondern in Heimen leben oder von der ambulanten Familienpflege betreut werden. Die Aktion „Kinderwünsche“ der Osnabrücker Bürgerstiftung (https://www.buergerstiftung-os.de/index.php?page=aktion-kinderwuensche) finanziert diesen Kindern Wünsche wie zum Beispiel einen Fahrradhelm, eine Monatskarte für das Schwimmbad oder ein paar Stunden Gitarrenunterricht, weil diese Ausgaben im regulären Etat der Einrichtungen nicht machbar sind. Für die persönliche Entwicklung, die Entfaltung und die Teilhabe der Kinder und Jugendlichen spielen sie jedoch eine große Rolle. Die Bürgerstiftung will Freude schenken, Entwicklungschancen fördern und sich gegen ein stetig anwachsendes Problem einsetzen: Kinder- und Jugendarmut. Nicht jedes Kind wächst in Verhältnissen auf, die es zum Beispiel Tom Gaebel ermöglicht haben, eine musikalische Ausbildung zu genießen und einen Beruf daraus zu machen.

Tom Gaebel and his Orchestra, Osnabrück-Halle, Osnabrück, Sa., 26. 1., 20 Uhr, Eintritt: 29,50 bis 49,50 Euro. Kartentelefon: 0541/349024.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN