Gesang und Kunst für den guten Zweck Charity-Nachmittag für Leukämieerkrankte im Osnabrücker Atellier m82

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Charity-Aktion im Atelier M82 war ein Erfolg.  Foto: Jörn MartensDie Charity-Aktion im Atelier M82 war ein Erfolg. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Am Sonntag fand der Charity-Nachmittag für Leukämie Erkrankte mit einem freudigen Ereignis statt. Eigentlicher Hintergrund war der erkrankte Ben Heigl, der vergangene Woche endlich einen Stammzellspender gefunden hat. Jetzt wurden Spenden im Wert von etwa 2252 Euro für das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender-Register gesammelt.

"Help the people" sangen die beiden Nachwuchstalente Jette Helbrecht (13) und Hannah Bringmann (14) bei der Charity Veranstaltung, um die Besucher im Künstleratelier auf Leukämie aufmerksam zu machen und zu Spenden anzuregen. An nur diesem Nachmittag kamen Spenden im Wert von 2252 Euro zusammen. Anja Wildhagen organisierte dort mit Freunden und ehrenamtlichen Unterstützern eine Spenden- und Typisierungsaktion. Eigentlicher Hintergrund war das Schicksal des 15-jährigen Ben Heigl, der im Herbst vergangenen Jahres zum zweiten Mal an Leukämie erkrankte, dieses Mal in einer aggressiven Form. Doch noch vor der Veranstaltung passierte das Wunder: Ben fand am 9. Januar einen Stammzellspender, noch dazu einen, der zu 100 Prozent zu ihm passte. "Es ist wie ein Wunder, dass er jemanden gefunden hat. Einen hundertprozentigen Spender zu finden ist beinahe unmöglich", sagte Wildhagen. 

Es gibt noch viel zu tun

Dennoch fand der Spendennachmittag statt. Es gebe weiterhin eine Menge zu tun, denn zahlreiche weitere Familien weltweit seien in der gleichen Situation, wie Ben noch vor einer Woche und benötigen dringend Stammzellspender. Wildhagen engagiert sich  für ein deutschlandweites Gesundheitsnetzwerk unter dem Motto "wo viele Hände helfen, ist die Last nicht schwer". Deswegen sollten sich so viele Menschen wie möglich typisieren lassen. Allerdings kostet eine Analyse 35 Euro und die Betroffenen sind auf Spenden angewiesen, um Hilfe zu bekommen. "Man kann mit so wenig, so viel erreichen. Schon 35 Euro reichen, um Lebensretter zu werden", appellierte Wildhagen. 

Seit Oktober 2018 fanden für Ben deutschlandweit Spendenaktionen statt. Seitdem haben sich mehr als 4500 Personen typisieren lassen und es wurden über 44.000 Euro als Spenden gesammelt. Jetzt, da Ben einen Spender gefunden hat, sollen alle Spenden an das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender-Register gehen, damit die Typisierungen so schnell wie möglich analysiert werden können.

Viele helfende Hände 

Extra für die Charity-Aktion reiste Sänger Danilo Gobbetto aus Hamburg an und gab den Nachmittag über bewegende Lieder zum Besten. Eine weitere helfende Hand waren die Künstler, die das Atelier für die Veranstaltung zur Verfügung stellten. Darunter auch Christine Vennemann, die es kaum glauben konnte, dass Erkrankte so wenig Unterstützung von den Krankenkassen erhielten und die Typisierungen sich über private Veranstaltungen wie diese finanzieren würden. "Deswegen wollte ich gerne helfen, wenn ich in der gleichen Situation wäre, würde ich mich selbst über jede Hilfe freuen", sagte sie.

Spendenaufrufe die nah an den Bürgern einer Stadt sind, bewegen die Menschen unmittelbar, wie die am Wochenende durchgeführte Typisierungsaktion von Jaliyah aus Osnabrück zeigt, zu der 1500 Personen kamen. Deswegen war es Wildhagen wichtig, möglichst direkt mit dieser Aktion an die Osnabrücker heran zu kommen mit der Aktion. "Wenn jemand in China einen Spender sucht, haben die Menschen zwar Mitgefühl, aber es ist zu weit weg, als dass man bereit ist zu helfen. Von Schicksalen in der Heimat ist man direkt bewegt und vielleicht sogar durch Freunde und Verwandte betroffen", stellte Wildhagen fest. Deswegen wurden beispielsweise Flyer in Schulen und Vereinen verteilt: "In der Umgebung gab es eigentlich keinen mehr, der von unserem Spendenaufruf nichts mitbekommen hat".


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN