Autobahn wieder frei Sechs leichtverletzte Personen nach Auffahrunfall auf der A1

Von Henning Stricker

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei einem Unfall auf der A1 bei Neuenkirchen-Vörden wurden sechs Menschen verletzt. Foto: Nordwestmedia.tvBei einem Unfall auf der A1 bei Neuenkirchen-Vörden wurden sechs Menschen verletzt. Foto: Nordwestmedia.tv

Neuenkirchen. Am Sonntagmorgen um kurz nach neun Uhr wurden der Rettungsdienst und die Ortsfeuerwehr Engter aufgrund einer unklaren Lage zu einem Unfall auf der Autobahn A1 alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, das es im Bereich der Autobahnausfahrt Neuenkirchen/Vörden zu einem Auffahrunfall auf dem Hauptfahrstreifen gekommen war. Dort war ein mit vier Personen besetzter VW Golf auf einen mit zwei Personen besetzten Fiat Kleintransporter aufgefahren.

Foto: Nordwestmedia.tv

Nach Angaben der Polizei hatte der 25jährige polnische Fahrer des Kleintransporters vermutlich aufgrund eines Starkregenereignisses die Geschwindigkeit verringert. Dieses bemerkte der 21jährige deutsche Fahrer des VW aus dem Landkreis Diepholz zu spät und kollidierte auf der linken Seite mit dem Heck des Fiat. Dieser prallte daraufhin zunächst in die Leitplanke auf der rechten Fahrbahnseite und wurde durch die Wucht des Aufpralls wieder zurück auf dem Hauptfahrstreifen geschleudert. Hier kollidierte der Golf dann erneut mit dem Transporter und krachte in die rechte Fahrzeugseite des Fiat.

Die sechs Fahrzeuginsassen wurden dabei glücklicherweise nur leichtverletzt und konnten die Fahrzeuge selbstständig verlassen. Sie wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurde die Richtungsfahrbahn Bremen für rund zwei Stunden halbseitig gesperrt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN