Im ehemaligen Schinken-Gerdes Le Bric à Brac am Markt eröffnet am Mittwoch in Osnabrück

In die ehemalige „Kiepe“ zieht neues Leben ein. Foto: Jörn MartensIn die ehemalige „Kiepe“ zieht neues Leben ein. Foto: Jörn Martens
Jörn Martens

Osnabrück. Nach langer Zeit des Leerstands eröffnet am Mittwoch am Markt 10 das Bier- und Weinlokal Le Bric à Brac am Markt. Das bestätigte Betreiber Hans-Udo Agarius auf Anfrage unserer Redaktion.

Agarius ist am Markt kein Unbekannter: Seit vielen Jahren betreibt er im gegenüberliegenden Gebäude das Osnabrücker Pizzahaus. Er hatte von der Stadt, Eigentümerin der Immobilie, den Zuschlag als neuer Pächter erhalten. Die Stadt hatte die Räume in den vergangenen Monaten kernsaniert sowie Brand- und Schallschutzmaßnahmen durchgeführt. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt war klasse“, sagt Agarius.

Foto: Jörn Martens

Etwa 35 Gäste sollen in Agarius' Le Bric à Brac („So dies und das“) Platz finden, ab dem Frühjahr weitere im Außenbereich. Agarius hatte bereits in den 1980ern ein Lokal in der Wüste. Damals war ein Lokal am Markt für ihn noch ein Traum, der nun wahr geworden ist.

Foto: Jörn Martens

Bis zu seinem Tod im August 2016 hatte Klaus Gerdes in den Räumlichkeiten „Die Kiepe – Schinken Gerdes“ betrieben. Übrigens: Inoffiziell eröffnet das Lokal bereits am Dienstag, doch dieser Tag sei den Nachbarn und Handwerkern vorbehalten, so Agarius.

Das einstige Schinken-Gerdes am Markt in Osnabrück. Archivfoto: Arne Köhler



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN