Krankenstand weiterhin hoch An Silvester fallen bei der Nordwestbahn erneut einige Züge aus

Am Silvestertag fallen bei der Nordwestbahn einige Züge aus. Foto: Michael GründelAm Silvestertag fallen bei der Nordwestbahn einige Züge aus. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Der Krankenstand unter den Lokführern bei der Nordwestbahn bleibt hoch: Am Silvestertag werden bei dem Osnabrücker Unternehmen erneut einige Züge im Weser-Ems-Netz ausfallen. Bereits Anfang des Montas waren zahlreiche Verbindungen bei der Nordwestbahn ausgefallen.

Die Nordwestbahn arbeitet „rund um die Uhr“ daran, möglichst wenige Züge auslassen zu lassen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Derzeit sei noch nicht absehbar, welche Verbindungen definitiv ausfallen werden. 

Der Nordwestbahn zufolge kommt es vermutlich auf folgenden Strecken zu folgenden Einschränkungen und Ausfällen:

  • RE 18 Osnabrück – Wilhelmshaven: Ab 14 Uhr wird der Verkehr auf der RE 18 voraussichtlich im Zwei-Stunden-Takt verkehren.  
  • RE 19 Bremen- Wilhelmshaven: Ab 16 Uhr kommt es voraussichtlich zu Einschränkungen auf der Linie. 
  • RB 58 Osnabrück – Bremen: Ab 11 Uhr kommt es voraussichtlich zu erheblichen Einschränkungen auf der Linie.
  • RB 59 Wilhelmshaven – Esens: Ab 13 Uhr wird der Verkehr auf der RB 59 voraussichtlich im Zwei-Stunden-Takt verkehren.

Fahrgäste sollen sich am Silvestertag auf der Internetseite der Nordwestbahn www.nordwestbahn.de informieren, ob ihre Züge fahren und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet ist.

Der Nordwestbahn zufolge kann der Schienenersatzverkehr die Ausfälle vermutlich nicht gänzlich kompensieren. Auch Busunternehmen könnten ihn aufgrund der engen Personaldecke nicht gewährleisten. Immerhin: Die Nordwestbahn rechnet nicht mit Einschränkungen im Zugverkehr am Neujahrstag und den darauf folgenden Tagen.

Schon Anfang des Monats waren bei dem Bahnunternehmen zahlreiche Züge im Weser-Ems-Netz wegen zu vieler krank gemeldeter Lokführer ausgefallen. Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) hatte jüngst angekündigt, die Nordwestbahn wegen der vielen Verspätungen und Ausfälle finanziell zu sanktionieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN