Spendenaktion der Joe Enochs Sportsbar Rudelgucken von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Foto: Corinna BerghahnFoto: Corinna Berghahn

Osnabrück. Statt Fußball gibt es am 16. Dezember das deutsche Weihnachtsmärchen schlechthin in der Joe Enochs Sportsbar in Osnabrück zu sehen, denn dann wird zum Rudelgucken von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" geladen.

Normalerweise gibt es beim Fernsehen in der Joe Enochs Sportsbar keine Garantie auf ein Happy End. Am 16. Dezember wird das anders sein, denn dann wird ab 14 Uhr auf den verschiedenen Bildschirmen das Märchen "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" gezeigt – und da bekommt die Heldin am Ende schließlich ihren Prinzen und reitet mit ihm in den verschneite Winterlandschaft.

Die Idee für die Veranstaltung, die dieses Jahr zum fünften Mal stattfindet, entsprang dem Schnaps, erzählt Mitarbeiter Stephan Pietzner: "Als wir vor Jahren eine Aufstellung aller TV-Sendetermine des Märchens auf Facebook sahen, dachten wir uns, dass dieser Film perfekt für ein Rudelgucken der besinnlichen Art wäre." Gedacht, geplant: Zum ersten Termin kamen damals 20 Leute, von Jahr zu Jahr füllte sich die Bar immer mehr, nun bekommen spontane Besucher oftmals keine guten Plätze mehr. "Daher ist es sinnvoll, schon vorher einen Tisch zu reservieren, auch damit wir das Kuchenbuffet planen können", sagt Pietzner. 

Spenden für Kinder

Die angebotenen Backwaren werden der Sportsbar von Mitarbeitern und deren Freunden zur Verfügung gestellt, jeder kann freiwillig einen Geldbetrag spenden, so Betreiber Rainer Knopp. Denn von Anfang an war die Veranstaltung auch eine Sache für den guten Zweck: Alle eingenommen Spenden gehen an den Verein "Sportler 4 a childrens world" und fließen in gemeinnützige Kinderhilfsprojekte in aller Welt.

In diesem Jahr organisiert Knopp vor dem Rudelgucken am Nachmittag schon vormittags eine Weihnachtsfeier für Kinder, Jugendliche und Familien, die es "nicht so gut haben". Dann werden Gruppen aus dem Bosco-Kinderheim Osnabrück und vom Familientreff an der Iburger Straße erwartet. 

Wann, wo und wieviel

Das Rudelgucken von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" startet am 16. Dezember um 14 Uhr in der Joe Enochs Sportsbar in der Heger Straße 4 in Osnabrück. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. 

Wer reservieren möchte oder jemanden kennt, der die karitative Weihnachtsfeier am Vormittag besuchen sollte, kann sich per E-Mail bei der Sportsbar melden: kontakt@joe-enochs-sportsbar.de

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Im November 1973 lief „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zum ersten Mal im Kino; zwei Jahr später folgte am zweiten Weihnachtstag die erste Fernsehausstrahlung in Westdeutschland. Seitdem gehört das Märchen zum Festtags-TV. Auch in diesem Jahr läuft der Film rund um Weihnachten quasi in Dauerschleife im Fernsehen. (Weiterlesen: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel – alle Sendetermine 2018)




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN