Tag der offenen Tür im Kunsthaus 57 Galerie im Reihenhaus eröffnet Sonderausstellung

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Skurril aber kunstvoll – die neue Ausstellung im Kunsthaus 57. Foto: Gert WestdörpSkurril aber kunstvoll – die neue Ausstellung im Kunsthaus 57. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Kunstwerke aus dem ständigen Fundus, Neuerwerbungen sowie eine Sonderausstellung mit aktuellen Arbeiten von Eva Preckwinkel und Christine Wamhoff sind im Kunsthaus 57 zu sehen.

Ein schwebendes Sofa mit skurril wirkenden Objekten aus Jeansstoff, die kunstvoll daran appliziert wurden, ist zurzeit das zentrale Ausstellungsobjekt im Kunsthaus 57. Die Galerie im Reihenhaus lädt einmal mehr zum Tag der offenen Tür ein, an dem gleichzeitig eine Sonderausstellung mit aktuellen Werken von Eva Preckwinkel und Christine Wamhoff eröffnet wird. Der Besucher kann am ersten Advent die zahlreichen Kunstwerke von renommierten Künstlern wie Herbert Zangs, A. R. Penck, Max Pechstein, Günther Uecker und vielen anderen betrachten, die über drei Etagen des Reihenhauses verteilt hängen. Darüber hinaus ist ein Raum für Cut Outs und aktuelle Acrylmalerei auf Holz von Eva Preckwinkel, sowie einer für das Sofa und weitere Objekte von Christine Wamhoff reserviert. Zum Preview laden die Galeristen am Samstag, zwischen 14 und 17 Uhr ein. Am Sonntag, 2. Dezember, ist das Haus in der Ernst-Weber-Straße 57 von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Sonderausstellung kann bis zum 6. Januar, samstags und sonntags, 14-17 Uhr, besucht werden. Weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung (0541 – 99 87 95 06). Infos unter www.kunsthaus57.de. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN