Verfolgungsjagd abgebrochen Polizei verfolgt Skoda-Fahrerin aus Nordkreis durch zwei Landkreise

Von PM und Jörg Sanders

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: dpaSymbolfoto: dpa

Dinklage/Osnabrück. Am Dienstagnachmittag hat die Polizei eine Frau in ihrem Skoda durch zwei Landkreise verfolgt. Zuvor hatte sich die Skoda-Fahrerin einer Kontrolle entzogen und Gas gegeben. Nun sucht die Polizei Verkehrsteilnehmer, die durch die Frau gefährdet worden waren.

Am Dienstagnachmittag war die Frau zu Fuß in einem Wohngebiet in Dinklage im Landkreis Vechta unterwegs und fotografierte Häuser. Das kam manchen Anwohnern doch etwas merkwürdig vor: Sie riefen bei der Polizei an.

Frau drängt Polizisten ab

Polizisten machten die Frau gegen 16.40 Uhr in ihrem Auto aus. Die Beamten wollten den Skoda anhalten und die Fahrerin kontrollieren, doch diese gab Gas. Weitere Versuche, die Frau in Dinklage zu stoppen, blieben ebenfalls ohne Erfolg. Wiederholt habe die Frau sogar versucht, den Streifenwagen abzudrängen, berichtet Osnabrücks Polizeisprecher Frank Oevermann. 

Riskante Fahrweise

Die Frau fuhr anschließend auf die A1 in Richtung Osnabrück. Weitere Streifenwagen wurden angefordert und hängten sich an den Skoda dran. Die Fahrerin nötigte auf der A1 mehrere Autofahrer durch ihre riskante Fahrweise. Sie habe viele Fahrer zum Bremsen genötigt, wiederholt riskant die Spur gewechselt, zudem den Standstreifen genutzt und sei viel zu schnell gefahren, so Oevermann.

Polizei bricht Verfolgungsjagd ab

Aufgrund der schnellen gefährlichen Fahrweise der Frau und des hohen Verkehrsaufkommens verlor die Polizei den Skoda aus den Auge, sie brach die Verfolgungsjagd schließlich im Bereich des Lotter Kreuzes aus Sicherheitsgründen ab, teilte sie am Mittwoch mit.

Frau ermittelt – Gefährdete gesucht

Allerdings ermittelte die Polizei die Fahrerin: eine 53-Jährige aus dem Osnabrücker Nordkreis. Sie muss sich nun wegen der Straßenverkehrsgefährdung verantworten, ihre Motive seien noch unklar. Nun sucht die Polizei andere Verkehrsteilnehmer, die durch die Frau gefährdet worden waren. Sie können sich bei der Polizei in Osnabrück (0541/327-2415) oder in Lohne im Landkreis Vechta (04442-93160) melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN