Preis für Springseil Weave Osnabrücker Designstudenten hüpfen aufs Siegertreppchen

Mit ihrer Erfindung, einem musizierenden Springseil namens „Weave“, haben es (von links) Jonas Mai, Maximilian Berndt und Neele Rittmeister beim Deutschen Multimediapreis 2018 auf Platz zwei in der Altersgruppe der 21- bis 25-Jährigen. Foto: Steffen HaasMit ihrer Erfindung, einem musizierenden Springseil namens „Weave“, haben es (von links) Jonas Mai, Maximilian Berndt und Neele Rittmeister beim Deutschen Multimediapreis 2018 auf Platz zwei in der Altersgruppe der 21- bis 25-Jährigen. Foto: Steffen Haas
Steffen Haas

Osnabrück. Drei Designstudenten der Hochschule Osnabrück sind für ihre Erfindung eines musizierenden Springseils beim Deutschen Multimediapreis ausgezeichnet worden.

Mit dem interaktiven Sportgerät namens "Weave" schafften es Jonas Mai, Maximilian Berndt und Neele Rittmeister auf Platz zwei in der Altersgruppe der 21- bis 25-Jährigen. Wie die Veranstalter anlässlich der Preisverleihung am

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN