Forum an der BBS Brinkstraße Eine digitalisierte Industrie braucht eine digitale Ausbildung

An Versuchsmaschinen in der BBS Brinkstraße können (v.l.) Bastian Jödden, Gerd Heuer, Lyroy Schnaible und Christoph Tumbrägel digitalisierte Prozessabläufe darstellen. Foto: Elvira PartonAn Versuchsmaschinen in der BBS Brinkstraße können (v.l.) Bastian Jödden, Gerd Heuer, Lyroy Schnaible und Christoph Tumbrägel digitalisierte Prozessabläufe darstellen. Foto: Elvira Parton
Elvira Parton

Osnabrück. "Industrie 4.0"? Bastian Jödden und seine Mitschüler müssen einen Moment überlegen, ob das nur ein Schlagwort ist. "Nein", sagen sie, "das ist es nicht." Aber hinter dem Begriff stecke viel mehr. Für die vier jungen Männer, allesamt Schüler an der BBS Brinkstraße, geht es um ihre berufliche Zukunft. Eine sichere Zukunft in einer zunehmend vernetzten Arbeitswelt.

Man könnte sich dem Thema, das an der BBS jetzt 140 Teilnehmer zu einem Bildungsforum zusammenführte, auch in Schlagworten nähern: Digitalisierung, Fachkräfte und der Mangel an den selben, Veränderungen in der dualen Ausbildung, Zukunft der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN