Vorbereitung für Brückensanierung Osnabrücker Mühleneschweg wird bis Ende des Jahres voll gesperrt

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Grund für de Sperrung sind vorbereitende Maßnahmen für die geplante Brückensanierung. Archivfoto: Michael GründelGrund für de Sperrung sind vorbereitende Maßnahmen für die geplante Brückensanierung. Archivfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Der Mühleneschweg in Osnabrück wird auf Höhe der Nettebrücke ab kommenden Mittwoch, 14. November, bis voraussichtlich Ende des Jahres voll gesperrt. Eine Gas-Hochdruckleitung wird umverlegt.

Die Vollsperrung erstreckt sich von der Kreuzung Römereschstraße/ Mühleneschweg bis über die Nettebrücke. Die Firmen am Mühleneschweg und Kirksweg sind von der Hansastraße erreichbar.

Grund für die Sperrung sind vorbereitende Maßnahmen der Stadtwerke-Tochter SWO Netz GmbH für die geplante Brückensanierung, heißt es am Freitag in einer Mitteilung. Das Unternehmen baut ein Traversen-Provisorium, damit die dortige Gas-Hochdruckleitung umverlegt werden kann und repariert außerdem ein defektes Kanalteilstück.  

Ebenfalls am Freitag hatten die Stadtwerke die anstehende halbseitige Sperrung der Wittekindstraße in Osnabrück bekanntgegeben. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN