"Ich schaue nicht weg" Osnabrücker Schüler proben für offizielle Gedenkfeier zur Pogromnacht

Von Markus Strothmann

Das Gefühl von Ausgrenzung wird auf beklemmende Weise durch einheitliche Maskierungen erzeugt. Foto: Michael GründelDas Gefühl von Ausgrenzung wird auf beklemmende Weise durch einheitliche Maskierungen erzeugt. Foto: Michael Gründel
Michael Gründel

Osnabrück. Der zehnte Jahrgang der Osnabrücker Erich-Maria-Remarque-Realschule wird die offizielle Gedenkfeier der Stadt zur Pogromnacht vom 9. November 1938 gestalten. Das Motto: "Wir erinnern uns – wir handeln." Am Dienstag probten die Schülerinnen und Schüler in der Schloss-Aula.

"Ausländer raus, und alles ist gut!" – "Ich bin aus Kroatien, muss ich jetzt raus aus Deutschland?" – "Nein, nur die Kanaken!". Der Zuschauer sieht eine Auswahl von rassistischen Hasskommentaren aus dem Netz. Einige Schüler betreten di

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN