zuletzt aktualisiert vor

Einsatz für Feuerwehr Osnabrück Wohnung nach Brand an Bramscher Straße unbewohnbar

Von Nico Buchholz und Stephanie Kriege

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Feuerwehr hat das Feuer an der Bramscher Straße in Osnabrück schnell gelöscht. Foto: Jürgen Reiß / NWM-TVDie Feuerwehr hat das Feuer an der Bramscher Straße in Osnabrück schnell gelöscht. Foto: Jürgen Reiß / NWM-TV 

Osnabrück. In der Küche einer Wohnung an der Bramscher Straße ist es am Sonntagabend in Osnabrück zu einem Feuer gekommen. Der Raum wurde durch den Brand komplett zerstört, die Wohnung ist unbewohnbar.

Das Feuer war gegen 17.10 Uhr gemeldet worden. Die Bewohnerin einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Sonnenhügel hatte das Feuer in ihrer Küche entdeckt, ihre Haustiere geschnappt und die Räume verlassen. 


Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte die Frau angegeben, dass der Küchentisch und der Toaster brannten, als sie das Feuer entdeckte. Ob die Brandursache wirklich auf einen technischen Defekt des Toasters zurückzuführen ist, ist noch unklar. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Raum nämlich komplett zerstört und weder Tisch noch Toaster zu erkennen.

Foto: Jürgen Reiß / NWM-TV

In den Mehrfamilienhaus leben 17 Personen, die alle unverletzt ins Freie gelangten. Zwei Bewohner aus dem Dachgeschoss mussten jedoch etwas länger in ihrer Wohnung ausharren, als die Nachbarn. Laut Feuerwehr habe man erst das Treppenhaus vom Rauch befreien müssen, bevor die Bewohner nach draußen konnten.

Foto: Jürgen Reiß / NWM-TV

Nach zwei Stunden war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr war auch die Ortsfeuerwehr Haste mit 16 Einsatzkräften vor Ort.

Die betroffene Wohnung wurde von der Polizei beschlagnahmt, da die Brandursache noch nicht eindeutig geklärt werden konnte. Am Montag wird ein Brandursachenermittler seine Arbeit aufnehmen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN