Zurück zu alter Schärfe Kabarettist Kay Ray im Rosenhof in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ganz in weiß statt bunt posiert Kay Ray nun für Fotos. Am Donnerstag zeigt er in Osnabrück sein neues Programm. Foto: Andreas ElstnerGanz in weiß statt bunt posiert Kay Ray nun für Fotos. Am Donnerstag zeigt er in Osnabrück sein neues Programm. Foto: Andreas Elstner

Osnabrück. „Wonach sieht’s denn aus?!?“, fragt Kabarettist Kay Ray in seinem neuen Programm. Das zeigt er am Donnerstag, 18. Oktober, im Rosenhof in Osnabrück.

„Worte wie Sprengsätze! Wenn sich der Staub, der durch diesen destruktiven Spaß aufgewirbelt wurde, gelegt hat, wird man sehen, welche Überzeugungen standgehalten haben. Mehr kann ein Kabarettist nicht erreichen“, schrieb die Allgemeine Zeitung aus Mainz über Kay Rays neues Programm. Der in Georgsmarienhütte geborene und in Hamburg lebende Kabarettist scheint zu alter Schärfe zurück gefunden zu haben, auch wenn die Tage als schwuler Kasper passé sind. Jetzt teilt er aus: Politiker bekommen ebenso wie Flüchtlinge Breitseiten ab und auch Kollegen kriegen ihr Fett weg. Kay Ray sagt: „Kabarett-Stars, die so unangepasst wirken, wie Abteilungsleiter, und auch sonst nuhr noch flüstern. Nachwuchs-Comedians sind so dick im Geschäft, als würden sie nach Gewicht engagiert.“

Der Auftritt von Kay Ray im Rosenhof in Osnabrück beginnt am Donnerstag, 18. Oktober, um 20 Uhr. Eintritt: 24,50 Euro. Karten erhältlich unter www.deinticket.de.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN