Licht im finsteren Zeitalter Mittelalter Spectaculum im Osnabrücker Zoo

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Mittelalter Spectaculum im Osnabrücker Zoo ist auch die Band Reliquiae dabei. Foto: André HavergoBeim Mittelalter Spectaculum im Osnabrücker Zoo ist auch die Band Reliquiae dabei. Foto: André Havergo

Osnabrück. An diesem und am übernächsten Wochenende hält das Mittelalter Einzug im Osnabrücker Zoo. Anlässlich der Veranstaltungsreihe „Zoo-Lights“ wird der Tierpark zudem besonders erleuchtet sein.

In den Gehegen, Häusern und Gewässern des Zoos tummelt sich ohnehin schon eine tierische Vielfalt. Sie hat seit Mitte September Zuwachs bekommen. Übergroße Seepferdchen und Tiefseefische schweben glitzernd in den Bäumen, eine leuchtende Elefantenherde zieht an den Artgenossen vorbei und eine Pinguinfamilie funkelt aus dem Gebüsch. Dies sind nur wenige Beispiele von insgesamt 650 Lichtinstallationen, die die Wegesränder des Zoos noch bis zum 11. November illuminieren.

Flankierend zu den Zoo-Lights finden an den Wochenenden Veranstaltungen statt. Am 19. und 20. Oktober sowie am 26. und 27. Oktober steht das Mittelalter Spectaculum auf dem Programm. Im Angebot sind dann zahlreiche Aktionen und mittelalterliche Köstlichkeiten für Kinder und Erwachsene.

Auf einer Ritterburg können sich Kinder im Armbrustschießen oder Hufeisenwerfen üben. Zudem können sie Knochenschmuck und Edelsteine basteln oder sich von der Märchenerzählerin Jora Federhut Geschichten von listigen Raben, eingebildeten Löwen und klugen Hasen erzählen lassen. Für Erwachsene sind diverse Gerstensäfte wie zum Beispiel belgisches Kirschbier oder Honigbier und andere Getränke wie Cider oder Whisky im Angebot.

Für Unterhaltung und Kurzweil sorgen neben Walking-Act „Ede, der Bettler“ auch viele Musiker. An beiden Wochenenden mit dabei sind die Speellüe, die Spielleute zu Haselünne. Am 19. und 20. Oktober sind die Bands Zwiebelgeschmack und Dunkelschön im Zoo. Das Quartett mit dem ungewöhnlichen Namen Zwiebelgeschmack bezeichnet ihre Musik als „post-ironischem Trash-Folk“. Die Kollegen von Dunkelschön spielen „Celtic-Medieval-Folk-Rock“ mit traditionellen Instrumenten wie Harfe, Drehleier, Nyckelharpa und Flöten sowie neuzeitlichem Equipment wie E-Gitarren, Cello, Bass und Schlagzeug.

Aus der Osnabrücker Region kommen die Bands, die das zweite Wochenende des Mittelalter Spectaculums im Zoo beschallen. Mit mittelalterlichen Balladen und Trinkliedern werden Sonor Teutonicus aus Osnabrück und Georgsmarienhütte den Zoo bespielen. Aus Wallenhorst reist die Gruppe Reliquiae zum Schölerberg, um Mittelalteralter-Rock zu präsentieren, der mit modernen Showeffekten und Bühnen-Pyrotechnik schon beim Wacken Open Air die Menschen begeistert hat.

Vom 30. Oktober bis 3. November finden das Halloween-Festival und vom 5. bis 11. November die Laternenwoche im Zoo statt. Alle Infos unter https://www.zoo-osnabrueck.de.

Zoo-Lights: Mittelalter Spectaculum, Zoo, Osnabrück, Fr., 19. 10., und Sa., 20. 10., und 26. und 27. 10., je 18.30 bis 22 Uhr, Eintritt: 5 bis 9,50 Euro mit Zoo-Jahreskarte, 15 bis 25 Euro regulär. Kartentelefon: 0541/951050.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN