Rund um Runde Sponsorenlauf und Erntedankmarkt der Domschule Osnabrück

Von Viktoria Koenigs

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Schüler der Domschule Osnabrück liefen Runde um Runde für den guten Zweck. Der Erlös des Sponsorenlaufes geht an Pater Franklin Rodrigues in Bhopal in Indien. Zeitgleich fand das Erntedankfest der Schule statt. Foto: Swaantje HehmannDie Schüler der Domschule Osnabrück liefen Runde um Runde für den guten Zweck. Der Erlös des Sponsorenlaufes geht an Pater Franklin Rodrigues in Bhopal in Indien. Zeitgleich fand das Erntedankfest der Schule statt. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. Beim Erntedankmarkt der Domschule Osnabrück hat kurz vor den Ferien ein Sponsorenlauf der Schüler stattgefunden. Während die jungen Sportler den Herrenteichswall entlangliefen, verkauften Eltern und andere Schüler auf dem Schulhof herbstliche Lebensmittel und Souvenirs. Der Erlös beider Veranstaltungen geht an Kinderhilfsorganisationen.

Die 750 Fünft- bis Achtklässer der Domschule liefen Runde um Runde, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Als Sponsoren hatten die Kinder zuvor hauptsächlich ihre Eltern, Großeltern und Verwandten gewonnen. Für jede zurückgelegte Runde bekommen die Läufer von diesen einen individuell vereinbarten Betrag ausgezahlt. Je mehr Runden sie hinter sich bringen, desto mehr Geld bekommen sie also.

Schulleiter Axel Diekmann leitete den Lauf und das Erntedankfest liturgisch ein, für die christlichen, jüdischen und muslimischen Kinder gleichzeitig. Danach begann der Lauf, dessen Strecke je Runde 800 Meter lang war. Die Schüler liefen, nach Jahrgangsstufen sortiert, abwechselnd für zwei Stunden so viele Runden wie sie schafften. Einige nahmen in der Turnhalle der Schule auch auf Inlinern teil.

Wie hoch die Einnahmen tatsächlich ausfallen, zeigt sich bei Sponsorenläufen immer erst später – schließlich müssen die zuvor versprochenen Beträge der Sponsoren erst einmal eingesammelt werden. Fest steht indessen, dass der Erlös für die Arbeit von Pater Franklin Rodrigues im indischen Bhopal bestimmt ist. Der Geistliche kümmert sich besonders um die Kinder aus Elendsvierteln. Mit den Einnahmen des Erntedankfestes möchte die Schule einen Schulfonds für die eigenen Schüler eröffnen sowie Kinderhilfsorganisationen in Osnabrück unterstützen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN