Spielfest zum 15-jährigen Bestehen Verein Lesewelt Osnabrück feiert wie im Bilderbuch

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Aufgeblasene Gummihandschuhe dienten als Zielscheiben beim Kronkorkenschießen: eins von vielen Spielen beim Jubiläumsfest des Vereins Lesewelt Osnabrück. Foto: Hermann PentermannAufgeblasene Gummihandschuhe dienten als Zielscheiben beim Kronkorkenschießen: eins von vielen Spielen beim Jubiläumsfest des Vereins Lesewelt Osnabrück. Foto: Hermann Pentermann

Osnabrück. Mit vielen Spielen und Aktionen zum Mitmachen hat der Verein „Lesewelt Osnabrück“ am Samstag unter den Arkaden der Stadtbibliothek sein 15-jähriges Bestehen gefeiert.

Zischend erreicht die Wasserrakete beinahe das Fenster von Bibliotheksleiterin Monika Dannert im obersten Stock des Gebäudes, nur um ebenso schnell wieder nach unten zu sausen. Mithilfe eines Schlauchs, einer Pumpe und seiner Mutter hat der zweijährige Kalle die zu einem Drittel mit Wasser gefüllte Plastikflasche auf ihren rasanten Weg gebracht und macht nun große Augen. Hans-Bernd Burger, Selim Cigir und Roman Pönopp vom Verein „Lesewelt Osnabrück“ sorgen für Flaschennachschub und behalten alles im Blick.

Das spritzt! Ein kleiner Junge lässt beim Jubiläumsfest des Vereins Lesewelt Osnabrück mit seiner Mutter eine Wasserrakete steigen. Foto: Hermann Pentermann

Die Wasserraketen-Aktion war nur eine von mehreren Spiel- und Mitmachaktionen, die am Samstag unter den Arkaden der Stadtbibliothek Osnabrück angeboten wurden. Zum 15-jährigen Bestehen von „Lesewelt Osnabrück“ hatten insgesamt 15 Vereinsmitglieder und ehrenamtliche Helfer sechs Tische aufgebaut, an denen ab dem Vormittag Lesezeichen beklebt und bemalt, Buttons hergestellt oder kleine Busse und Polizeimützen aus Pappe gefaltet werden konnten. Ballons aus weißen Einweghandschuhen waren mit lustigen Gesichtern versehen und auf ein Holzgestell mit grünem Netz aufgereiht worden, um als Zielscheiben fürs Korkenschießen zu dienen. 

Hörspiel in Arbeit

Bis zum Mittag fanden sich immer mehr Kinder, Eltern und Großeltern auf dem Jubiläumsfest ein. An einem Tisch beklebte etwa die sechsjährige Sophia ein Lesezeichen mit Marienkäfer-Stickern, während sich die elfjährige Pia im Korkenschießen versuchte. Deren dreijährige Schwester Mia war wiederum besonders fasziniert vom Glücksrad mit den bunten Speichen, das der Liebfrauen-Kindergarten zur Verfügung gestellt hatte. Preise wie bunte Plüschhäschen, Armbändchen oder Piraten-Augenklappen waren Spenden der Sparkasse Osnabrück, während Bastelbögen und Traubenzucker von den Stadtwerken und der Polizei stammten.

„Wir wollen Kindern Lust auf Bücher und Lesen vermitteln“

Natürlich waren auf einem der Tische auch verschiedene Kinderbücher aufgebaut. Denn das gehört schließlich zu den wichtigsten Zielen von „Lesewelt Osnabrück“, wie Vorsitzende Karola Burger betonte. „Wir wollen Kindern Lust auf Bücher und Lesen vermitteln.“ Und das auch in Zukunft: In der Grundschule Sutthausen bereitet der Verein deshalb bereits eine neue Hörspiel-Produktion über einen „Klo-König“ vor. Der nächste Bücherflohmarkt des Vereins findet am 13. Oktober in der Stadtbibliothek statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN