Die Vorbereitungen laufen 1. Osnabrücker Buchmesse startet im Januar

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die lokalen Autoren um das Organisationsteam mit  Anja Stephan (von links), Harald Keller, Kerstin Broszat und Elisabeth Ibing wollen bei der 1. Osnabrücker Buchmesse am 26. Januar 2019 im Haus der Jugend sich und ihre Bücher präsentieren. Foto: David EbenerDie lokalen Autoren um das Organisationsteam mit Anja Stephan (von links), Harald Keller, Kerstin Broszat und Elisabeth Ibing wollen bei der 1. Osnabrücker Buchmesse am 26. Januar 2019 im Haus der Jugend sich und ihre Bücher präsentieren. Foto: David Ebener

Osnabrück. Dem großen Vorbild in Frankfurt und Leipzig folgt nun die 1. Osnabrücker Buchmesse. Ende Januar können sich zum ersten Mal heimische Autoren oder Verlage im Haus der Jugend präsentieren.

"Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah", dichtete schon Goethe in seiner "Erinnerung". Die Osnabrücker Autoren nehmen dieses Motto auf und nutzen die 1. Osnabrücker Buchmesse am 26. Januar 2019 im Haus der Jugend, um sich und ihre Bücher zu präsentieren.

Kerstin Broszat, Organisatorin der 1. Osnabrücker Buchmesse. Foto: David Ebener

Die Idee entstand vor fast zwei Jahren. Beim Autorenstammtisch nach einem Kurs zum Marketing für Autoren haben die Schriftsteller überlegt, wie sie besser präsentieren können. Die großen Buchmessen in Frankfurt oder Leipzig waren ihnen zu teuer und zu groß. So fassten sie den Entschluss: "Warum machen wir nicht unsere eigene Buchmesse."

"Wir wollen zeigen, was Osnabrück literaturmäßig drauf hat."Kerstin Broszat, Initiatorin der 1. Osnabrücker Buchmesse

Eine der Initiatoren der ersten Stunde ist Kerstin Broszat, selbst Hobbyautorin. "Wir wollen zeigen, was Osnabrück literaturmäßig drauf hat", sagt sie. Schnell hat sich ein kleines Team mit Dr. Harald Keller, Tina Schick, Heiko Schulze, Iris Foppe, Anja Stephan, Elisabeth Ibing, Melanie Jungk, Miriam Rademacher und Broszat gefunden, das ehrenamtlich die Organisation übernimmt. 

Bei der Premiere im Haus der Jugend am 26. Januar 2019 ist keine reine Verkaufsmesse geplant. Vielmehr soll die Buchmesse eine kulturelle Veranstaltung sein, mit Lesungen, Angeboten für Kinder und Leseecken. 40 bis 60 Stände sind geplant. "Es wird im Prinzip im ganzen Haus der Jugend stattfinden", sagt Broszat.

Vormerkung für Stände möglich

Die erste Tischplanung hat bereits begonnen, interessierte Autoren, Verlage, Buchhandlungen oder Verbände können sich unter info@osnabruecker-buchmesse.de vormerken lassen. Dabei soll der Fokus auf Osnabrück und den Landkreis gelegt werden. Platz soll es für alle Sparten, ob Sachbuch, Roman, Manga, Comics, Fantasy oder Kinderbücher geben.

Unterstützung erfährt das Organisationsteam vom Literaturbüro Westniedersachsen und der Stadt Osnabrück, die das Haus der Jugend als Räumlichkeit für die 1. Osnabrücker Buchmesse stellt. So kann auch das Ziel erreicht werden, für die Buchmesse keinen Eintritt zu verlangen. 


1. Osnabrücker Buchmesse

Die 1. Osnabrücker Buchmesse findet am 26. Januar 2019 von 10 bis 18 Uhr im Haus der Jugend statt, Große Gildewart 14. Der Eintritt ist frei.

Wer Interesse an einem Stand hat, kann sich unter info@osnabruecker-buchmesse.de vormerken lassen. Weitere Informationen gibt es im dazugehörigen Blog, den Kerstin Broszat führt. 

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN