Exklusiver Kartenvorverkauf Roncalli Weihnachtscircus 2018: XXL-Gastspiel in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Roncalli Weihnachtscircus kehrt Ende 2018 mit einem neuen Programm nach Osnabrück zurück. Foto: RoncalliDer Roncalli Weihnachtscircus kehrt Ende 2018 mit einem neuen Programm nach Osnabrück zurück. Foto: Roncalli

Osnabrück. Mit einer Reihe von alten Bekannten und lauter neuen Nummern im Gepäck kehrt der Roncalli Weihnachtscircus Ende 2018 nach Osnabrück zurück. Es ist bereits sein fünftes Gastspiel in der Stadt. Nach dem Besucherrekord im Vorjahr bleibt der Zirkus diesmal extra lange.

Weihnachtszeit ist Roncalli-Zeit in Osnabrück. Seit 2014 schlägt der Zirkus jedes Jahr für knapp zwei Wochen seine Zelte an der Halle Gartlage auf. Zuletzt ließen sich 32.000 Gäste von der einzigartigen Mischung aus Akrobatik, Magie und Klamauk verzaubern – Rekord! In wenigen Monaten kommt der Roncalli Weihnachtscircus nun schon zum fünften Mal in die Stadt. Und diesmal wird es ein XXL-Gastspiel.

Vom 21. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019 stehen so viele Vorstellungen wie noch nie auf dem Plan. "Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Gastspiel im Vergleich zum Vorjahr um ein paar Tage verlängert", teilt Roncalli auf Anfrage unserer Redaktion mit. Das Motto der Show lautet "Rockin‘ around the Christmas tree". Besucher dürfen sich dabei laut Direktor Bernhard Paul auf "ein ganz besonderes und vollkommen neues Weihnachtsprogramm" freuen – aber auch auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten.


"Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Gastspiel im Vergleich zum Vorjahr um ein paar Tage verlängert"Circus Roncalli

Sohn führt Regie, Töchter treten auf

Zum ersten Mal wird Pauls Sohn Adrian in Osnabrück Regie führen. Die Töchter Vivi und Lili gehören als Artistinnen zu den Stars in der Manege. Insgesamt verspricht der Roncalli-Gründer ein "großes Fest der Sinne und Emotionen" sowie ein "Gesamtkunstwerk, das Nostalgie und Moderne verbindet".

Die vielfach preisgekrönten Künstler des Roncalli Weihnachtscircus 2018/19 kommen aus aller Welt. Neben einigen Newcomern treten auch wahre Größen der Unterhaltungsbranche auf. Illusionist Mike Chao (Taiwan) zum Beispiel dürften viele Zuschauer schon einmal im Fernsehen gesehen haben: Bei der RTL-Show "Das Supertalent" verblüffte er vor drei Jahren Publikum und Jury mit sagenhaften Kartenzaubertricks. 




Das brasilianische Pantomimen- und Zauberer-Duo Vik & Fabrini zeigt in Osnabrück, was passiert, wenn ein Bühnenmagier auf eine Mensch gewordene Puppe trifft. Die Schwestern Loren, Celine und Jolie Bello aus Italien bauen als "Bello Sisters" mit ihren Körpern lebende Statuen. Musikalische Akzente setzt Sänger Max Buskohl, der es 2006 bei "Deutschland sucht den Superstar" unter die besten Drei schaffte.


Magier trifft Puppe mit Eigenleben: Das Duo Vik & Fabrini glänzt mit Pantomime, Zauberei und Komik. Foto: Roncalli


Direktor verspricht spektakuläre Höchstleistungen

Für poetische Momente im Weihnachtscircus sorgt wie schon 2016 Steampunk-Clown Carillon. Klamaukig geht es dagegen bei den berühmten Roncalli-Spaßmachern Eddy Neumann und Anatoli Akermann zu. Auch sie sind nach einer Pause im vergangenen Jahr diesmal wieder mit von der Partie. Mit Robert Wicke (Hannover) kehrt zudem der beliebte Beatbox-Clown von 2016 in das Osnabrücker Ensemble zurück. Neu im Programm ist hingegen die Comedy-Nummer des Profi-Breakdancers Kai Eikermann. 

Darüber hinaus verspricht Roncalli viele weitere Überraschungen in der Manege. "Das Publikum darf sich 2018 auf jede Menge ungewöhnliche und spektakuläre Höchstleistungen aus der Welt des Circus freuen", kündigt Direktor Paul an.


Wieder mit von der Partie: die Clowns Eddy und Anatoli. Foto: Roncalli

Exklusiver Vorverkauf mit 20 Prozent Frühbucherrabatt

Die Tageszeitungen von NOZ Medien in der Region Osnabrück/Emsland bieten einen exklusiven Kartenvorverkauf an. Tickets für den Roncalli Weihnachtscircus 2018 in Osnabrück sind ab Freitag, 14. September, bis Ende des Monats ausschließlich in den Geschäftsstellen Osnabrück, Georgsmarienhütte, Melle, Bramsche, Quakenbrück sowie Lingen, Meppen und Papenburg erhältlich. In diesem Zeitraum gibt es einen Frühbucherrabatt für alle Kunden (nicht nur Abonnenten) von 20 Prozent auf sämtliche Ränge und Galerie-Logen. Der vordere Parkettbereich ist nicht rabattiert.

Ab 1. Oktober sind die Tickets zum regulären Bruttopreis von 17,50 bis 71,40 Euro überall verfügbar, unter anderem im Internet auf deinticket.de. Abonnenten mit Abo-Card erhalten dann 15 Prozent Preisnachlass auf alle Plätze, ausgenommen Parkett-Logen bei Abendveranstaltungen.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN