Führerschein abgenommen Sekundenschlaf und Alkohol: Osnabrücker rammt fünf Autos

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: Michael GründelSymbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Erheblichen Schaden richtete ein Autofahrer an, der am frühen Samstagmorgen auf dem Ölweg in Schinkel-Ost unterwegs war. Mit seinem Ford rammte er auf einer Länge von 65 Metern fünf am Straßenrand geparkte Autos.

Die Unfallfahrt ereignete sich gegen 5.30 Uhr. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 41-jährige Mann aus Osnabrück in Richtung Windthorststraße unterwegs. In seiner Vernehmung gab er an, er sei in einen Sekundenschlaf gefallen. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und richtete eine Spur der Verwüstung an.

Für drei Autos, auch für den Ford des Unfallverursachers, endete die Karambolage mit einem Totalschaden. Sie alle mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro.

Da der Ford-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. Die Polizei nahm ihm den Führerschein ab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN