Erste Station der Wanderausstellung Die schönsten Bücher 2018 in den Altstädter Bücherstuben

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Karin Steinke-Klingenburg zeigt die 25 schönsten Bücher In ihrer Buchhandlung an der Bierstraße.Foto: Gert WestdörpKarin Steinke-Klingenburg zeigt die 25 schönsten Bücher In ihrer Buchhandlung an der Bierstraße.Foto: Gert Westdörp

In den Altstädter Bücherstuben Osnabrücks werden die 25 Bücher präsentiert, die in diesem Jahr von der Stiftung Buchkunst zu den schönsten Büchern des Jahres deklariert wurden.

Eine kleine Holzleiste ziert den Buchumschlag. „Sturmbrettchen“ heißt das Buch, das ein außergewöhnliches Projekt dokumentiert: Die Aktion einiger Düsseldorfer Kreativer, die 2014 aus Bäumen, die dem Sturm „Ela“ zum Opfer gefallen waren, Holzbretter anfertigten und verkauften. Die Edition mit dem original Holzlesezeichen auf dem Cover wurde jetzt von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet: Es gehört zu den 25 „schönsten deutschen Büchern“ des Jahres 2018.

„Wir zeigen die prämierten Bücher jetzt im vierten Jahr als Wanderausstellung“, sagt Karin Steinke-Klingenburg von den Altstädter Bücherstuben. Hier kann man sie jetzt begutachten, die schönsten Bücher des Jahres. Was man bei einem E-Reader immer vermisst, ist hier möglich: Man kann die Exemplare in die Hand nehmen, die besonders gestalteten Einbände bewundern, die Seiten durchblättern. Ob Song-Book mit beigelegter CD, ob Hochglanz-Bilderbuch für Pilzsammler oder die Kriegstagebücher von Heinrich Böll, die unter dem Titel „Man möchte manchmal wimmern wie ein Kind“ mit faksimilierten Abbildungen der Originalseiten veröffentlicht wurden, es ist nicht nur für Leseratten ein besonderes Erlebnis, auf diesem Büchertisch zu stöbern. In fünf Kategorien wird der Preis vergeben: Allgemeine Literatur, Ratgeber, Kunst- und Fotobücher, Kinder- und Jugendbücher sowie wissenschaftliche Publikationen und Sachbücher. Bei den 25 Gewinnern, die von einer Jury in diesem Jahr aus 729 Einsendungen ausgesucht wurden, geht es um Ruhm und Ehre. Dagegen ist der „Förderpreis für junge Buchgestaltung“ mit insgesamt 6000 Euro für drei Bücher dotiert, die ebenfalls in den Bücherstuben präsentiert werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN