zuletzt aktualisiert vor

Drei Schwerverletzte Unfall mit Linienbus auf der Hannoverschen Straße in Osnabrück

Von Sebastian Philipp und Stephanie Kriege

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei einem Unfall auf der Hannoverschen Straße wurden drei Personen schwer verletzt. Foto: NWM-TVBei einem Unfall auf der Hannoverschen Straße wurden drei Personen schwer verletzt. Foto: NWM-TV 

Osnabrück. Bei einem Unfall auf der Hannoverschen Straße im Osnabrücker Stadtteil Fledder sind am Freitagnachmittag drei Menschen schwer verletzt worden. Im Feierabendverkehr war die Straße stadteinwärts rund zwei Stunden gesperrt.

Wie ein Beamter des Verkehrsunfalldienstes berichtete, war ein Linienbus gegen 16.45 Uhr stadteinwärts auf der Hannoverschen Straße unterwegs. An der Haltestelle "Rheinische Straße" (Höhe McFit) hielt der Busfahrer am Straßenrand an, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen. Ein hinter ihm fahrender 75-jähriger Mann erkannte die Situation offenbar zu spät und versuchte noch, dem Bus nach links auszuweichen. Allerdings touchierte sein Dacia den Bus und wurde weiter auf die linke Fahrspur geschleudert. Hier kollidierte der Dacia mit dem Peugeot einer 20-Jährigen.  

Im Dacia wurden der Fahrer und zwei weitere Menschen schwer verletzt. Die Frau des 75-Jährigen, die auf dem Beifahrersitz saß. musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Lebensgefahr bestehe nach derzeitigem Kenntnisstand nicht, sagte der Beamte des Verkehrsunfalldienstes am Abend.

Die 20-Jährige im Peugeot blieb offenbar unverletzt und auch im Bus kam niemand zu Schaden.


Die Feuerwehr musste die Tür eines der beteiligten Fahrzeuge öffnen, um eine Person zu befreien. Foto: NWM-TV


Die Hannoversche Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 19 Uhr stadteinwärts gesperrt. Während des Feuerwehreinsatzes musste kurzzeitig auch die stadtauswärtige Richtung gesperrt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN