Ein komisches Paar Kultur im Wohnzimmer im Haus der Jugend in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Den Auftakt zur Reihe „Kultur im Wohnzimmer“ macht am kommenden Mittwoch das Duo Emmi & Willnowsky in Osnabrück. Foto: Paul SchimwegDen Auftakt zur Reihe „Kultur im Wohnzimmer“ macht am kommenden Mittwoch das Duo Emmi & Willnowsky in Osnabrück. Foto: Paul Schimweg

Osnabrück. Vier Mal lädt das Haus der Jugend in Osnabrück in diesem Jahr zur „Kultur im Wohnzimmer“. Den Anfang zur vierten Auflage der Reihe macht am Mittwoch, 12. September, das Comedy-Duo Emmi & Willnowsky.

Die Idee von „Kultur im Wohnzimmer“ ist, verschiedene kulturelle Veranstaltungen in einem kleinen, gemütlichen Rahmen anzubieten. Dabei sollen verschiedene Zielgruppen angesprochen werden. Dementsprechend vielfältig ist das Programm. Eine kulturelle Facette, die im Ablauf eingeplant war, muss jedoch entfallen: Der Auftritt Singer/Songwriter Chris Paulson, der für den 7. November geplant war, findet nicht statt.

Auf dem Plan stehen nun Emmi & Willnowsky am 12. September, ein Abend mit Klaviermusik am 19. September, das Duo-Comedy-Kabarett „Männerschnupfen“ am 10. Oktober und ein Konzertabend mit Johann Zumbült, Victoria Semel und Janina Tzona am 24. Oktober. Alle Veranstaltungen finden zwar im großen Saal, aber in einer gemütlichen Wohnzimmer-Atmosphäre statt.

Den Auftakt machen nun am kommenden Mittwoch Emmi & Willnowsky. Das Duo, das vor allem im Schmidt-Theater in Hamburg Erfolge feierte, besteht aus Christian Willner (Valentin Willnowsky) und Christoph Dompke (Emmi).

Auf der Bühne stellen sie eine erfolglose, alternde Kammersängerin und einen mittellosen Pianisten aus der ehemaligen UdSSR dar. Sie ist ultra-konservativ, träumt von einem Karriereschub und nutzt ihn als Begleitmusiker für ihre Auftritte aus. Später heirateten sie, nur um ihre Frustrationen aneinander auszulassen. Willnowsky sei der „Beweis, dass die Evolution auch rückwärts laufen kann“, so Emmi. Er kontert: „Gestern Nacht hat sie laut geröchelt und immer wieder meinen Namen gesagt. Aber ich habe das Kopfkissen nicht lange genug auf ihr Gesicht gedrückt.“

Das klingt bitter, ist aber – fürs Publikum – sehr lustig. Bei der „Lilalauen Nacht“ im August in Andervenne kamen ihre Sticheleien und ihre Lieder von Peter Alexander, Irving Berlin oder Ralph Siegel sehr gut an. Die Chronistin der Lingener Tagespost schrieb, dass das Duo mit stehenden Ovationen verabschiedet wurde.

Kultur im Wohnzimmer, Haus der Jugend, Osnabrück, ab Mi., 12. 9., 20 Uhr, Eintritt: 15 Euro, Kartentelefon: 0541/323-4178.

Wir verlosen 2 x 2 Tickets. Senden Sie bis zum 11. September eine SMS mit der Kennung mobil win emmi an die Kurzwahlnummer 52020 oder rufen Sie unter 0137/808402025 an (Stichwort Emmi).


Spielregeln: Teilnahme per SMS oder Telefon. Gebühr pro SMS 49 Cent, Anruf aus dem deutschen Festnetz 50 Cent. Bitte hinterlassen Sie bei einem Anruf Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und das Stichwort des Gewinnspiels. Die Gewinner werden benachrichtigt. Mitarbeiter der NOZ MEDIEN und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN