Labor Europa in der Kulturnacht Labor „Digitale Medien“ untersucht den Zustand der EU

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ihr Wissen über Europa konnten die Besucher in der „hase29“ bei der Kulturnacht testen. Foto: Swaantje HehmannIhr Wissen über Europa konnten die Besucher in der „hase29“ bei der Kulturnacht testen. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. Einen Kurzfilm und ein digitales Quiz haben die Teilnehmer des Labors „Digitale Medien und Games“ beim Projekt „Labor Europa“ kreiert. Ihre Ergebnisse waren bei der Kulturnacht im Kunstraum „hase29“ zu sehen.

Jetzt könnte es peinlich werden – oder triumphal. Das liegt daran, wie souverän sich die Besucher im Kunstraum „hase29“ die Fragen über Europa lösen. „How much do you know about Europe?“ (Was wissen Sie über Europa?) steht auf dem Bildschirm eines Laptops, an dem sich die Quizteilnehmer von Frage zu Frage klicken. Ist der Peso eine europäische Währung? Und wann wurde die EU gegründet?

Entwickelt und gestaltet haben das digitale Quiz Teilnehmer des Labors „Digitale Medien und Games“. Sechs junge Menschen haben eine Woche lang Kunst aus digitaler Technik gemacht und sich mit dem Thema Europa auseinandergesetzt.

So handelt ein Kurzfilm davon, wie ein nationalistisches Europa aussähe. „Bitte alles auf Rewind“, heißt es am Ende dieser Dysutopie, in der nur noch nationale Flüge gebucht werden können und Produkte aus anderen Ländern unbezahlbar sind.

Aber auch alte Medien wie Röhrenbildschirme kamen in diesem Labor zum Einsatz. Auf ihnen ist die Unterzeichung des Maastrichter Vertrags bei Gründung der EU zu sehen. Die Bilder werden verzerrt und damit zerstört – so wie bald vielleicht die EU?


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN